Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
"Gerade würde ich nicht mit mir fliegen"

Tuifly-Mitarbeiter in Sorge "Gerade würde ich nicht mit mir fliegen"

Nach einer kurzfristig einberufenen Mitarbeiterversammlung haben sich rund 50 Mitarbeiter von Tui­fly vor dem Unternehmensgelände in Langenhagen positioniert und ihren Sorgen Ausdruck verliehen. „Wir sind völlig alleingelassen“, kritisierte Birgit Hinrichs, die seit 39 Jahren als Flugbegleiterin bei Tuifly arbeitet.

Voriger Artikel
Mexiko ist Partnerland der Hannover Messe 2018
Nächster Artikel
Scharfe Kritik am Kurs von Tuifly

Mitarbeiter von Tuifly und Familienangehörige demonstrierten am Mittwoch am Tuifly-Sitz am Flughafen-Langenhagen.

Quelle: dpa

Hannover. hen. „Wir sind völlig alleingelassen“, kritisierte Birgit Hinrichs, die seit 39 Jahren als Flugbegleiterin bei Tuifly arbeitet. Seit der Veröffentlichung der Pläne des Unternehmens sei sie „krank vor Sorge“. Auch ihrer Kollegin Astrid Witgenfeld bereitet das Vorhaben der Tui Kopfzerbrechen. „Wir haben Angst, dass mit einer Auslagerung nach Österreich unsere Tarifverträge nicht mehr gültig sind und Personal abgebaut wird“, sagt die 53-Jährige. Mandy Richter, die seit neun Jahren als Flugbegleiterin die Gäste betreut, äußerte Verständnis für alle Kollegen, die sich in diesen Tagen krankgemeldet haben. „Ich würde mich nicht in ein Flugzeug setzen, in dem das Personal so verunsichert ist.“

Mitarbeiter von Tuifly und ihre Angehörigen haben am Mittwochnachmittag vor der Konzernzentrale gegen die Umbaupläne für den Ferienflieger des weltgrößten Reisekonzerns Tui demonstriert. 

Zur Bildergalerie

Auch das Bodenpersonal sei „tief getroffen“, sagt Joachim Zieseniss vom Travelmanagement. Besonders ärgert ihn die Art und Weise der Kommunikation. „Eine Meldung am Freitagabend, das geht nicht.“ Wie es weitergeht, weiß niemand – auch der Betriebsrat hatte wenig Antworten. Die Gesichter der Mitarbeiter sind angespannt. Mit ihrem Erscheinen vor dem Unternehmensgelände fordern sie vor allem eins – dass nicht über ihre Köpfe hinweg entschieden wird.

Tuifly soll in neuen Verbund integriert werden

Die Fluggesellschaft Etihad und der Touristikkonzern Tui planen einen gemeinsamen neuen Anbieter für Urlaubsflüge. Die arabische Airline und Tui bestätigten am Mittwoch laufende Gespräche. Sie kündigten an, aus der deutschen Tuifly und Teilen der Air Berlin einen neuen Verbund formen zu wollen. Etihad hält gut 29 Prozent an Air Berlin.

Bereits am Freitag war bekannt geworden, dass Tuifly in einen neuen Verbund integriert werden soll. Weil sich mehrere Crew-Mitglieder danach krank meldeten, mussten Tuifly und Air Berlin auch am Mittwoch weitere Flüge streichen.

Kampagne der Mitarbeiter über Social Media

Mitarbeiter von Air Berlin und Tuifly protestieren gegen die Pläne mit Selfies bei Facebook und Instagram. Fotos sind dort unter den Hashtags #WirsindTuifly und #UnitedbyWings zu sehen.



 

dpa/ton/sbü/r

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Flugausfälle bei Tuifly
Foto: Fast die Hälfte seiner Flüge musste Tuifly am Donnerstag wegen zahlreicher Crew-Krankmeldugen streichen.

Bei Tuifly haben sich zahlreiche Piloten und Flugbegleiter krank gemeldet. Der Arbeitgeber könnte das als wilden Streik gegen den geplanten Unternehmensumbau auffassen. Nur beweisen lässt sich das kaum. Und auch tun kann das Unternehmen dagegen kaum etwas.

mehr
Mehr aus Niedersachsen

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

CEWE STIFT.KGAA... 81,41 +0,35%
CONTINENTAL 170,37 +0,32%
DELTICOM 17,29 +1,50%
HANNO. RÜCK 101,52 +0,22%
SALZGITTER 31,30 -0,01%
SARTORIUS AG... 69,08 -0,65%
SYMRISE 54,92 +0,30%
TALANX AG NA... 30,51 -0,01%
TUI 12,52 +0,52%
VOLKSWAGEN VZ 120,94 -0,64%
DAX
Chart
DAX 10.689,50 +0,04%
TecDAX 1.698,50 -0,14%
EUR/USD 1,0774 +0,13%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

E.ON 6,46 +5,30%
RWE ST 12,18 +3,85%
DT. BANK 15,76 +2,03%
HEID. CEMENT 83,57 -0,97%
Henkel VZ 105,92 -0,89%
MERCK 92,64 -0,89%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 153,16%
Crocodile Capital MF 122,39%
Stabilitas GOLD+RE AF 111,56%
Polar Capital Fund AF 102,45%
Fidelity Funds Glo AF 91,69%

mehr