Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Munster soll Geothermiekraftwerk bekommen

Energie Munster soll Geothermiekraftwerk bekommen

In Munster soll das erste kommerzielle Geothermiekraftwerk in Norddeutschland entstehen, das die natürliche Wärme tief in der Erde nutzt. Die Initiatoren stellten das Projekt am Donnerstag vor.

52.984822 10.088127
Google Map of 52.984822,10.088127
Mehr Infos
Nächster Artikel
Jobverlust bei Aufgabe von Glücksspielmonopol befürchtet

In Munster soll ein Geothermiekraftwerk, wie hier in Landau, entstehen.

Quelle: dpa (Symbolbild)

Munster. Erdwärme aus rund fünf Kilometern Tiefe könnte dann rund 2000 Haushalte und einige Bundeswehr-Kasernen mit Wärme und teilweise auch Strom versorgen.

Thermalwasser von etwa 160 Grad Celsius soll dabei an die Erdoberfläche gepumpt werden, um über Wärmetauscher die Energie nutzbar zu machen. Dann wird das Wasser über eine zweite Bohrung wieder in den Untergrund gepumpt. Wenn die für den kommenden Sommer geplanten Bohrungen erfolgreich sind, soll das Kraftwerk am 1. Oktober 2013 in Betrieb gehen. Dafür müssten rund 40 Millionen Euro investiert werden, hieß es in Munster.

Die Machbarkeitsstudie habe erstaunlich positive Ergebnisse gebracht, erklärten die Verantwortlichen der Stadtwerke Munster-Bispingen und der neu gegründeten Projektgesellschaft HeideGeo GmbH & Co. KG. Das Projekt trage zur bundesweit angestrebten Umstellung der Versorgung auf erneuerbare Energien bei.

Bisher wird die sogenannte tiefe Geothermie vorwiegend in Süddeutschland genutzt, berichtete Joachim Fritz, Leiter der Geschäftsstelle für Geothermie des Landesamtes für Bergbau, Energie und Geologie. „Doch auch im Norddeutschen Becken besitzt die Erdwärme-Nutzung aus großen Tiefen trotz ungünstigerer geologischer Bedingungen ein Zukunftspotenzial“, erklärte Fritz. Allerdings seien weitere Erkundungsarbeiten erforderlich, um die Rolle der tiefen Geothermie im künftigen Energiemix genauer abschätzen zu können.

Bei dem Geothermieprojekt in Munster handelt es sich um ein sogenanntes petrothermales Verfahren. Dabei werden mit Druck Klüfte in der Tiefe vergrößert, damit mehr heißes Wasser strömen kann. Als effizienteste Form der Geothermie gilt ein kleines Erdbeben, das an der Oberfläche nicht spürbar sein sollte. Wissenschaftler schließen dabei weitgehend aus, dass sich Beben wie in Landau oder Basel wiederholen. Dort hatte nach Geothermie-Bohrungen mit zu viel Druck die Erde spürbar gewackelt. Bei ähnlichen Bohrungen in Niedersachsen habe es derartige Auswirkungen bislang nicht gegeben, hieß es am Donnerstag.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Energieversorgung
Arbeiter haben bereits ein 3900 Meter tiefes Loch gebohrt, über das ab 2014 Erdwärme gefördert werden soll.

Risse in den Tiefen der Erde: Beim Pilotprojekt in Lahe soll Erdwärme aus 3900 Meter Tiefe gewonnen werden. Ziel ist, das Geozentrum in dem hannoverschen Stadtteil ab 2014 komplett mit Erdwärme zu beheizen. Doch zuvor beginnt am 23. Mai die nächste Arbeitsphase.

mehr
Mehr aus Niedersachsen

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

CEWE STIFT.KGAA... 81,41 +0,35%
CONTINENTAL 170,37 +0,32%
DELTICOM 17,29 +1,50%
HANNO. RÜCK 101,52 +0,22%
SALZGITTER 31,30 -0,01%
SARTORIUS AG... 69,08 -0,65%
SYMRISE 54,92 +0,30%
TALANX AG NA... 30,51 -0,01%
TUI 12,52 +0,52%
VOLKSWAGEN VZ 120,94 -0,64%
DAX
Chart
DAX 10.689,50 +0,04%
TecDAX 1.698,50 -0,14%
EUR/USD 1,0774 +0,13%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

E.ON 6,46 +5,30%
RWE ST 12,18 +3,85%
DT. BANK 15,76 +2,03%
HEID. CEMENT 83,57 -0,97%
Henkel VZ 105,92 -0,89%
MERCK 92,64 -0,89%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 153,16%
Crocodile Capital MF 122,39%
Stabilitas GOLD+RE AF 111,56%
Polar Capital Fund AF 102,45%
Fidelity Funds Glo AF 91,69%

mehr