Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Hannoversches Start-up lockt mit hoher Rendite

Navi für Medikamente Hannoversches Start-up lockt mit hoher Rendite

Das hannoversche Biotech-Start-up Rodos Biotarget will Therapien revolutionieren und lockt Investoren – mit einer möglichen Rendite von 200 bis 300 Prozent. Das Risiko ist allerdings hoch: Scheitert das Start-up dort ein Totalverlust.

Voriger Artikel
Microsoft ohne eigenen Stand auf der Cebit 2017
Nächster Artikel
„Flüchtlinge verdrängen keine Arbeitssuchenden“

Hannover. Hannover. Paul Ehrlich ist seit einem Jahrhundert tot - und noch immer suchen die Nachfahren des Erfinders der modernen Chemotherapie nach einem Weg, der giftige Wirkstoffe nur Krebszellen angreifen lässt und nicht auch gesunde. Das hannoversche Biotech-Start-up Rodos Biotarget wähnt sich zumindest auf der richtigen Spur: Die Forscher entwickeln eine Art GPS-System, das Medikamente im Körper zielgenau dorthin bringen soll, wo sie gebraucht werden. Als nächster Schritt steht nun die klinische Testung an - und dafür benötigt man Geld: 800 000 Euro. Die Summe will Rodos von Donnerstag an einwerben - über das sogenannte Crowdinvesting. „Wir wollen eine Lanze dafür brechen, dass sich Privatanleger am Erfolg eines Biotechnologieunternehmens beteiligen können“, sagt Rodos-Geschäftsführer Marcus Furch.

Dass sich Menschen zusammentun, um Geld für einen guten Zweck zu sammeln, ist nichts Neues - Spendenkampagnen und Charity-Veranstaltungen bauen auf dem Gedanken auf. Inzwischen haben dieses Modell auch Firmen für sich entdeckt, die Banken als Kapitalgeber entweder bewusst meiden oder Schwierigkeiten haben, bei Finanzprofis Gehör zu finden.

Letzteres sei bei Rodos nicht der Fall, versichert Furch. Die junge Firma wolle in der aktuellen Entwicklungsphase die Pharmakonzerne umgehen, die solche Technologien schon zu einem frühen Zeitpunkt gern kauften beziehungsweise die klinische Testung finanziell möglich machten - die Entwickler verlören dann ihren Einfluss und könnten nicht verhindern, „dass vielversprechende Medikamente aus Profiterwägungen in den Schublade bleiben“, heißt es.

Die „Schwarmfinanzierung“ besetzt in Deutschland noch eine kleine Nische: Nach Angaben der Plattform Crowdfunding.de wurden im vergangenen Jahr knapp 49 Millionen Euro in diese Beteiligungsform investiert. Das Wachstum sei jedoch rapide - im Jahr 2011 waren es nur an die 2 Millionen Euro. Fast die Hälfte der Investments fließe in Immobilien, 39 Prozent an Unternehmen und 14 Prozent in Ökoenergien.

Als Geldsammelstellen agieren derzeit rund ein Dutzend Online-Plattformen - Rodos möchte über Seedmatch an Geld kommen, das nach eigenen Angaben bisher für 91 Projekte rund 28 Millionen Euro eingeworben hat. Die Dresdner Gesellschaft kassiert für ihre Vermittlungsdienste eine Provision zwischen 5 und 10 Prozent der eingeworbenen Beträge.

Rodos lockt die Investoren mit der Aussicht auf eine enorme Rendite: Der „globale Markt für gezielten Wirkstofftransport“ werde sich von heute 168 Milliarden Dollar bis 2021 nahezu verdoppeln, heißt es im Business-Plan. Mit der eigenen Produkt-Pipeline liege man voll im Trend, für Anleger sei eine Rendite von 200 bis 300 Prozent möglich, sagt Furch.

Allerdings sind auch die Risiken beträchtlich. Die Investoren sollen Rodos ein „partiarisches Darlehen“ gewähren, das frühestens nach fünf Jahren kündbar ist und nur einen Festzins von einem Prozent per anno abwirft. Lukrativ wird es am Ende der Laufzeit: Erreicht das Startup seine hochgesteckten Ziele, profitiert auch der Anleger davon - und kann seinen Einsatz vervielfachen. Scheitert Rodos hingegen, könne das „zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen“, heißt es im Investmentvertrag. Bei einer Pleite würden zuerst alle Gläubiger bedient - erst dann wären die Darlehensgeber im sogenannten Nachrang an der Reihe, für die in diesen Fällen meist nichts übrig bleibt.

Mit solchen Anlageformen haben Investoren auf dem grauen Kapitalmarkt schon sehr schlechte Erfahrungen gesammelt. Auch deshalb hat der Bundestag vor einem Jahr das Kleinanlegerschutzgesetz verabschiedet, das die rechtlichen Anforderungen an derartige Investments erhöht. Crowdfunding-Plattformen blieben davon aber unter bestimmten Voraussetzungen verschont, kritisiert der Sachverständigenrat für Verbraucherfragen. Damit habe sich die Lobby der Schwarmfinanzierer durchgesetzt, sagt Ratsmitglied Andreas Oehler, der auch Direktor der Forschungsstelle für Verbraucherfinanzen und Verbraucherbildung ist: „Viele Anleger dürften gar nicht bemerken, dass hier nicht derselbe Schutz durch die Finanzaufsicht existiert wie bei den gängigen Anlageprodukten wie Investmentfonds oder Aktien.“

Rodos sieht sich jedoch auf einem guten Weg. Von 10 000 Wirkstoffkandidaten schafften es statistisch nur 5 Prozent bis zur klinischen Testung - diese Schwelle habe man mit dem ersten Produkt bereits erreicht, sagt Furch. Mit dem Meistern jeder Entwicklungsphase nehme der Wert eines Wirkstoffes zu, da sich das Ausfallrisiko minimiere und die Chance auf eine Zulassung am Markt steige. Aber auch für die letzten Meter weist die Statistik eine harsche Quote aus: Nur 0,01 Prozent aller getesteten Wirkstoffe werden am Ende zu einer Arznei.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Niedersachsen

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

CEWE STIFT.KGAA... 81,65 -0,83%
CONTINENTAL 182,49 +0,26%
DELTICOM 17,76 -1,60%
HANNO. RÜCK 103,37 +0,17%
SALZGITTER 34,25 -2,47%
SARTORIUS AG... 70,18 +2,42%
SYMRISE 57,93 +3,89%
TALANX AG NA... 31,87 +1,04%
TUI 12,94 -1,36%
VOLKSWAGEN VZ 127,73 -0,29%
DAX
Chart
DAX 11.236,50 +0,29%
TecDAX 1.756,50 +0,18%
EUR/USD 1,0562 ±0,00%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

FMC 77,20 +3,47%
FRESENIUS... 69,87 +2,31%
BEIERSDORF 78,43 +1,86%
DT. BANK 17,32 -3,34%
THYSSENKRUPP 23,48 -2,44%
INFINEON 16,20 -1,12%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 170,60%
Crocodile Capital MF 121,61%
Stabilitas GOLD+RE AF 114,23%
Fidelity Funds Glo AF 100,02%
Morgan Stanley Inv AF 96,13%

mehr