Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Schneider sieht keinen Kapitalbedarf bei NordLB
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen Schneider sieht keinen Kapitalbedarf bei NordLB
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:45 25.10.2017
Niedersachsen erwartet bei der Nord LB in diesem Jahr einen Gewinn. Quelle: dpa/Archiv
Anzeige
Hannover

Er betonte jedoch: „Wir können nur nicht sicher sein, dass wir über höhere Anforderungen der Bankenaufsicht in den nächsten Jahren zusätzliche Eigenkapitalanforderungen entstehen und die Bank ist daher auch aufgefordert, das aus eigenen Kräften zu bewältigen“, sagte er nach einer Sitzung des Haushaltsausschusses des Landtags.

Die Frage, ob das Land mit einer Geldspritze einspringen müsste, stelle sich nicht, da die Zuführung öffentlicher Mittel als Beihilfe nicht genehmigungsfähig sei. Die NordLB ist im gemeinsamen Eigentum der Länder Niedersachsen und Sachsen-Anhalt. Der Ausschuss hatte Schneider angesichts von Spekulationen um eine möglicherweise nötig werdende Milliardenspritze zur Unterrichtung gebeten. Hohe Rücklagen für risikoreiche Schiffskredite hatten 2016 einen Rekordverlust von knapp zwei Milliarden Euro in die Bilanz der Bank gerissen, die vor kurzem die in Schieflage geratene Bremer Landesbank übernommen hat.

Ausschussmitglieder von der CDU und FDP zeigten sich dennoch weiter skeptisch. „Es ist nach wie vor sehr ambitioniert für die Bank, das aus eigener Kraft zu schaffen“, sagte Reinhold Hilbers (CDU). Auch Jan-Christoph Oetjen äußerte sich ähnlich. Es sei zu befürchten, dass der Handlungsbedarf größer sei als zu erwarten.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer eine Versicherung braucht, Geld anlegen will oder einen günstigeren Stromanbieter sucht, nutzt dafür häufig Online-Vergleichsportale im Internet. Doch wie neutral sind diese Anbieter, wie transparent die Auswahlprozesse, wie zuverlässig die Ergebnisse?

Albrecht Scheuermann 27.10.2017

Mit der Forderung nach sechs Prozent mehr Geld und strukturellen Verbesserungen geht die IG Metall in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt in die kommende Tarifrunde für die Metall- und Elektroindustrie.

24.10.2017

Seit 2016 muss jedes Krankenhaus in Niedersachsen einen Fürsprecher für seine Patienten haben. Die Ehrenamtlichen bieten den Patienten Unterstützung an. Am Dienstag tagen die Helfer in Hannover, um über mögliche Perspektiven zu sprechen. 

Gabriele Schulte 25.10.2017
Anzeige