Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Schneider sieht keinen Kapitalbedarf bei NordLB

Landesbank Schneider sieht keinen Kapitalbedarf bei NordLB

Die NordLB braucht nach Einschätzung von Niedersachsens Regierung derzeit keine Geldspritze des Landes. „Es gibt aktuell keinen Kapitalbedarf; die NordLB wird in diesem Jahr einen Gewinn machen und erfüllt alle Kapitalanforderungen“, sagte Finanzminister Peter-Jürgen Schneider (SPD).

Voriger Artikel
Wie seriös sind Vergleichsportale im Internet?
Nächster Artikel
VW-Chef Müller übt Selbstkritik

Niedersachsen erwartet bei der Nord LB in diesem Jahr einen Gewinn.

Quelle: dpa/Archiv

Hannover. Er betonte jedoch: „Wir können nur nicht sicher sein, dass wir über höhere Anforderungen der Bankenaufsicht in den nächsten Jahren zusätzliche Eigenkapitalanforderungen entstehen und die Bank ist daher auch aufgefordert, das aus eigenen Kräften zu bewältigen“, sagte er nach einer Sitzung des Haushaltsausschusses des Landtags.

Die Frage, ob das Land mit einer Geldspritze einspringen müsste, stelle sich nicht, da die Zuführung öffentlicher Mittel als Beihilfe nicht genehmigungsfähig sei. Die NordLB ist im gemeinsamen Eigentum der Länder Niedersachsen und Sachsen-Anhalt. Der Ausschuss hatte Schneider angesichts von Spekulationen um eine möglicherweise nötig werdende Milliardenspritze zur Unterrichtung gebeten. Hohe Rücklagen für risikoreiche Schiffskredite hatten 2016 einen Rekordverlust von knapp zwei Milliarden Euro in die Bilanz der Bank gerissen, die vor kurzem die in Schieflage geratene Bremer Landesbank übernommen hat.

Ausschussmitglieder von der CDU und FDP zeigten sich dennoch weiter skeptisch. „Es ist nach wie vor sehr ambitioniert für die Bank, das aus eigener Kraft zu schaffen“, sagte Reinhold Hilbers (CDU). Auch Jan-Christoph Oetjen äußerte sich ähnlich. Es sei zu befürchten, dass der Handlungsbedarf größer sei als zu erwarten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Niedersachsen

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

VOLKSWAGEN VZ 170,25 +0,30%
CONTINENTAL 225,40 +0,74%
TUI 16,29 +2,23%
SALZGITTER 45,20 +0,55%
HANNO. RÜCK 108,45 +0,56%
SYMRISE 70,62 -0,10%
TALANX AG NA... 34,35 -0,02%
SARTORIUS AG... 80,03 -1,08%
CEWE STIFT.KGAA... 88,29 +0,45%
DELTICOM 11,69 -0,70%
DAX
Chart
DAX 13.175,50 -0,06%
TecDAX 2.512,50 -0,19%
EUR/USD 1,1750 +0,10%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

THYSSENKRUPP 23,76 +2,09%
BMW ST 86,57 +1,04%
DT. POST 40,31 +0,91%
RWE ST 20,51 -1,44%
DT. BANK 16,36 -0,86%
E.ON 9,64 -0,68%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 279,58%
Commodity Capital AF 220,68%
AXA World Funds Gl RF 162,67%
FPM Funds Stockpic AF 100,40%
BlackRock Global F AF 98,18%

mehr