Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 0 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Niedersachsen umwirbt Spanier

Suche nach Fachkräften Niedersachsen umwirbt Spanier

Die Ausmaße sind weit entfernt von den Gastarbeiterwanderungen in den 1960er Jahren, aber es ist etwas ins Rollen gekommen in Spanien. Die Deutschkurse sind überfüllt. Jeder Vierte, der dem Drama auf dem heimischen Arbeitsmarkt entfliehen will, gibt Deutschland als Ziel an. „Und wo wollen alle hin?“, fragte Miguel Montero in die Runde. „Nicht nach Niedersachsen.“

Voriger Artikel
Maschmeyer investiert in papagei.tv
Nächster Artikel
Wird Rossmann zum IhrPlatz-Retter?

Viele deutsche Unternehmen suchen nach spanischen Facharbeitern – doch nicht alle wollen nach Niedersachsen.

Quelle: dpa

Hannover. Die gut 50 Personalmanager, die sich am Dienstag im hannoverschen Haus der Industrie zusammenfanden, hätten sich die Antwort wahrscheinlich auch selbst geben können. Und dennoch hatten sie an der Deutlichkeit etwas zu knapsen. Die größte Anziehungskraft übten Berlin und Süddeutschland auf die spanischen Fachkräfte aus, berichtete Montero. „Die Chancen in der Fläche werden zu wenig wahrgenommen.“

Längst ist unter den deutschen Regionen eine Art Wettlauf um die spanischen Fachkräfte ausgebrochen. Deutschland sucht in einigen Branchen händeringend Personal, in Spanien dagegen ist jeder Vierte arbeitslos, unter den Jugendlichen sogar jeder zweite. Diese Ungleichgewichte zwängen die heimischen Arbeitgeber geradewegs dazu, auch auf der iberischen Halbinsel auf Personalsuche zu gehen, sagte der Hauptgeschäftsführer von NiedersachsenMetall, Volker Schmidt. Er berichtete von einer hessischen Initiative, die sich in den kommenden Wochen auf Rundreise durch Spanien begeben und für ihre Region werben will. Auf diese Idee, ließ er im Nebensatz fallen, hätten auch die Niedersachsen kommen können.

Immerhin: Das Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft (BNW), größter privater Bildungsträger im Land, hat seine Fühler bereits ausgestreckt. „Bienvenido!“, willkommen, heißt ein zu Jahresbeginn aufgelegtes Programm, mit dem sich die Weiterbildungsexperten um spanische Fachkräfte bemühen. Im südspanischen Murcia wurde dazu eigens ein Büro eingerichtet. Den heimischen Unternehmen bietet das BNW eine Art Komplettpaket aus Kontaktanbahnung und Deutsch-Intensivkurs vor Ort und anschließendem Praktikum im Betrieb in Deutschland.

Sollten beide Seiten nach gut vier Wochen bereit sein für mehr, schließt sich ein halbjähriges Eingliederungsprogramm an. Das beginnt mit Umzugshilfen, zweisprachigem Ansprechpartner für alle organisatorischen Belange und endet bei Kulturprogramm und Kontaktvermittlung zu örtlichen Vereinen. „Das ganze Kümmern drumherum“, wie es Markus Humpert vom BNW umschrieb, lässt sich die von zwei Dutzend Verbänden getragene Einrichtung mit rund 3700 Euro bezahlen. Mögliche Fördergelder sind dabei noch nicht eingerechnet.

Das alles bewegt sich noch im Bereich der Pilotversuche, doch das BNW will sie auf das ganze Land ausweiten. Schmidt verwies darauf, dass bei aller Personalsuche im Ausland nicht vergessen werden dürfe, dass es auch hierzulande Hunderttausende junger Menschen gebe, „um die wir uns kümmern müssen“. Bei der beruflichen Integration heimischer Jugendlicher, die es nicht so leicht haben, dürfe man nun nicht die Hände in den Schoß legen. „Es geht darum, das eine zu tun, ohne das andere zu lassen.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Niedersachsen

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

VOLKSWAGEN VZ 145,60 +0,22%
CONTINENTAL 201,37 -0,12%
TUI 13,33 -0,74%
SALZGITTER 31,50 -0,94%
HANNO. RÜCK 110,60 -0,31%
SYMRISE 64,59 +0,29%
TALANX AG NA... 33,43 -0,24%
SARTORIUS AG... 80,55 -0,63%
CEWE STIFT.KGAA... 84,33 -0,77%
DELTICOM 17,33 -0,52%
DAX
Chart
DAX 12.461,00 -0,05%
TecDAX 2.073,00 +0,32%
EUR/USD 1,0897 -0,29%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BANK 17,18 +1,26%
LINDE 162,65 +1,00%
LUFTHANSA 16,75 +0,93%
E.ON 7,15 -1,34%
THYSSENKRUPP 22,49 -0,90%
DAIMLER 68,40 -0,52%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 129,07%
Crocodile Capital MF 125,99%
Morgan Stanley Inv AF 120,39%
BlackRock Global F AF 110,69%
Polar Capital Fund AF 108,11%

mehr