Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Niedersachsens Autozulassungen schießen in die Höhe
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen Niedersachsens Autozulassungen schießen in die Höhe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 21.07.2014
Von Lars Ruzic
Quelle: dpa (Symbolfoto)
Anzeige
Hannover

Im selben Monat waren die Zahlen im Bund um 2 Prozent rückläufig. Mit Blick auf das gesamte Halbjahr liegt Niedersachsens Neuwagenmarkt 6,5 Prozent im Plus, in Deutschland insgesamt wurden im selben Zeitraum 2,4 Prozent mehr Autos zugelassen.

Der Präsident des Kfz-Gewerbes, Karl-Heinz Bley, erklärte das „überraschend hohe Plus“ im Juni mit einer Welle von Zulassungen der Hersteller sowie Vermieter und im Flottengeschäft. Privatkunden hätten in diesem Monat fast 8 Prozent weniger Autos zugelassen. Das Plus dürfte folglich auf außergewöhnlich viele Neuzulassungen aus dem Volkswagen-Konzern zurückgehen. Hersteller oder Händler melden viele Fahrzeuge zunächst selbst an, um sie anschließend mit Rabatt, Finanzierung oder Leasingvertrag abzugeben. In Wolfsburg übersteigen die Neuzulassungen in einem Jahr inzwischen den gesamten Fahrzeugbestand der Stadt.lr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Edeka Minden-Hannover wird ihr Lager in Sarstedt mit 300 Beschäftigten bereits im Oktober schließen – und damit deutlich früher als zunächst geplant. Alle Mitarbeiter können in das neue Zentrallager in Lauenau an der Autobahn 2 wechseln.

Stefan Knopf 20.07.2014

Wer über Land fährt, dem fallen sie auf: von Sturm, Hagel und Starkregen platt gedrückte Getreidefelder. Die Unwetter der vergangenen Tage haben laut Landvolk-Verband ein Fünftel der Anbauflächen geschädigt.

Carola Böse-Fischer 20.07.2014
Niedersachsen Vorboten der Marktliberalisierung - Nordzucker-Gewinn bricht um 70 Prozent ein

Die Zuckerbranche spürt die Vorboten der Marktliberalisierung. Bei Nordzucker brechen fast Dreiviertel des Gewinns weg. Konzernchef Fuchs sieht in den Risiken der Zukunft aber auch eine Menge Chancen.

15.07.2014
Anzeige