Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Nord/LB rechnet mit erfolgreichem Stresstest
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen Nord/LB rechnet mit erfolgreichem Stresstest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:35 13.07.2011
Die Nord/LB geht von einem erfolgreichen Stresstest aus. Quelle: Rainer Dröse
Anzeige
Hannover

Die Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) hatte mitgeteilt, dass die europäische Bankenaufsicht EBA eine Verpflichtungserklärung des Landes Hessen zur Umwandlung seiner Stillen Einlagen in hartes Kernkapital als Puffer für Krisenzeiten kurzfristig nicht anerkannt habe. Die Ergebnisse des zweiten europaweiten Banken-Stresstests sollen am Freitag veröffentlicht werden.

Auch die Nord/LB hatte stille Einlagen in hartes Kernkapital umgewandelt. Zusätzlich hatte die Landesregierung dem Institut mit einer Kreditermächtigung unter die Arme gegriffen, um ein Scheitern des Instituts und die denkbaren Folgen für seine Bewertung an den internationalen Finanzmärkten zu vermeiden. Die Nord/LB sieht sich insgesamt als kerngesund an; eigentlich benötige man auch keine Kapitalaufstockung. Nur der EBA-Test erzwinge dies.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Eisenbahngesellschaft Metronom macht einen schlechten Ausbildungsjahrgang für ihren Lokführermangel verantwortlich. „Wir wollten letztes Jahr 20 Lokführer ausbilden, leider haben viele die Prüfung nicht bestanden“, sagte Metronom- Geschäftsführer Heinrich Strößenreuther am Mittwoch der Sendung „NDR Aktuell“.

13.07.2011

Der Drogerie-Discounter Rossmann legt im ersten Halbjahr 2011 um 12 Prozent zu. Im Rennen um den Spitzenplatz in der deutschen Drogeriebranche holt der Burgwedeler Rossmann-Konzern immer schneller auf.

Lars Ruzic 12.07.2011

Das private Bahnunternehmen Metronom leidet unter akutem Lokführermangel. In Niedersachsen, Hamburg und Bremen sind bereits einige Fahrten ausgefallen – ein Zustand, der sich noch durch die gesamte Woche ziehen wird.

12.07.2011
Anzeige