Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
NordLB erwartet knapp drei Prozent Wachstum in Niedersachsen

Bankdaten NordLB erwartet knapp drei Prozent Wachstum in Niedersachsen

Die Norddeutsche Landesbank NordLB erwartet in diesem Jahr knapp drei Prozent Wachstum für Niedersachsen und damit eine ähnliche Entwicklung wie im Bundesdurchschnitt. Der Aufschwung werde sich in den nächsten Monaten fortsetzen - aber in abgeschwächter Form, berichteten die Konjunkturexperten der Bank am Mittwoch in Hannover.

Friedrichswall 10, 30159 Hannover 52.36786 9.74218
Google Map of 52.36786,9.74218
Friedrichswall 10, 30159 Hannover Mehr Infos
Nächster Artikel
Tui droht mit Abbau jeder vierten Stelle

NordLB erwartet knapp drei Prozent Wachstum in Niedersachsen

Quelle: dpa (Archivbild)

Hannover. Von den jüngsten Turbulenzen auf den Finanzmärkten sieht sich die NordLB weitgehend unberührt. Die jüngste Eigenkapital-Aufstockung durch das Land sei bezüglich der Refinanzierungsmöglichkeiten ein deutliches Zeichen an die Märkte: „Wir sind ausgenommen von der Verunsicherung der Märkte“, sagte Vorstandsmitglied Johannes-Jörg Riegler.

Der Aufschwung in Niedersachsen werde stark von den Exporten getragen, erläuterte der Leiter der NordLB Regionalwirtschaft, Arno Brandt. Die Ausfuhren seien bereits im vorigen Jahr um 16 Prozent gestiegen. In den ersten vier Monaten 2011 hätten sie um 18 Prozent über Vorjahresniveau gelegen. Vor allem die Exporte nach Brasilien und China legten zu, aber auch die Ausfuhr in die USA, nach Kanada und Mexiko verzeichnete deutliche Zuwächse. Wichtigste Güter waren erneut Autos und Fahrzeugteile.

Die positive Entwicklung schlug sich auch auf dem Arbeitsmarkt nieder. Trotz abgeschwächter Konjunkturdynamik gehen die Experten von weiter rückläufiger Arbeitslosigkeit aus. Die Quote könnte anhaltend unter sieben Prozent sinken. Im Einzelmonat Juli lag sie bereits bei 6,9 Prozent, nach 7,6 Prozent im Juli 2010.

Große Chancen für die niedersächsische Wirtschaft sehen die Experten in Zukunftstechnologien rund um Mobilität, Energie und Ernährung. In Bezug auf diese Megatrends sei das Land sehr gut aufgestellt, sagte Brandt. Das gelte vor allem auch für den Bereich der erneuerbaren Energien, wo Niedersachsen bundesweit bereits einen Anteil von 25 Prozent habe. „Wir glauben, dass die Energiewende dazu geeignet ist, dass Niedersachsen sich eine Spitzenposition in dem Sektor erobern kann.“ Aber auch bei anderen Energieträgern wie Gas und Kohle oder ganz neuen Technologien könne die Energiewende Impulsgeber sein.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Niedersachsen

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

VOLKSWAGEN VZ 127,75 -0,42%
CONTINENTAL 191,92 -0,31%
TUI 14,52 -0,02%
SALZGITTER 36,50 -1,50%
HANNO. RÜCK 104,57 +0,17%
SYMRISE 61,40 -0,90%
TALANX AG NA... 35,86 +1,57%
SARTORIUS AG... 84,89 +0,70%
CEWE STIFT.KGAA... 75,92 +0,70%
DELTICOM 14,61 +3,50%
DAX
Chart
DAX 12.166,50 +0,01%
TecDAX 2.255,50 -0,14%
EUR/USD 1,1753 -0,05%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

MÜNCH. RÜCK 178,50 +1,55%
RWE ST 20,49 +1,06%
E.ON 9,57 +0,93%
MERCK 90,93 -1,54%
FRESENIUS... 68,78 -1,25%
FMC 79,07 -0,62%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 123,39%
Crocodile Capital MF 103,59%
Commodity Capital AF 96,81%
Allianz Global Inv AF 95,20%
WSS-Europa AF 90,90%

mehr