Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Finanzberatungsgesellschaft aus Hannover will stark wachsen
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen Finanzberatungsgesellschaft aus Hannover will stark wachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:05 30.09.2018
Sieht großes Wachstumspotenzial: Jörg Christian Hickmann, Chef der RWS Vermögensplanung AG Quelle: Dieter Sieg
Hannover

Die hannoversche Finanzberatungsgesellschaft RWS hat ehrgeizige Wachstumspläne. Die Zahl der Berater soll von aktuell 250 bis zum Jahr 2030 auf 500 steigen, sagte der RWS-Vorstandsvorsitzende Jörg Christian Hickmann am Freitag anlässlich des 40-jährigen Firmenjubiläums. Die Nachfrage nach Beratung sei „extrem groß“. Auch die Zentrale in Hannover-Lahe mit aktuell rund 30 Mitarbeitern werde wachsen, um den Vertrieb stärker zu unterstützen, kündigte Hickmann an.

Die RWS Vermögensplanung AG ist nach eigenen Angaben der bundesweit viertgrößte Finanzberater, an dem keine Produktanbieter wie Banken, Bausparkassen oder Versicherungen beteiligt sind. Stattdessen gehört das Unternehmen den Mitarbeitern und den ausschließlich für RWS tätigen, freien Beratern. Letztere würden einheitlich vergütet, unabhängig von der Höhe der Provision für einzelne verkaufte Produkte, erklärte Hickmann. Das System steigere die Beratungsqualität.

Insgesamt hat RWS über 400 Millionen Euro von Kunden in Fonds angelegt; 300 Millionen Euro davon in Fonds, die das Unternehmen zusammen mit Partnern selbst entwickelt hat. Der Schwerpunkt des Vertriebs liegt in Niedersachsen, RWS ist aber auch bundesweit vertreten.

Von Christian Wölbert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Volkswagen lenkt möglicherweise als erster Autokonzern ein und will sich an Nachrüstungen für ältere Diesel-Modelle beteiligen.

27.09.2018

Amazon will seine Bestell-Assistentin Alexa auf immer mehr Geräten etablieren. Das ist eine Gefahr für die Privatsphäre – aber zunehmend auch für Markenartikler, meint unser Kommentator.

21.09.2018

Intelligente Reifen können Spediteuren viel Geld sparen. Doch in der Branche setzen sie sich nur langsam durch. Viele Fuhrpark-Unternehmer scheuen nicht die Kosten, sondern den Montage-Aufwand.

21.09.2018