Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Sartorius erhöht Wachstumsprognose
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen Sartorius erhöht Wachstumsprognose
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:41 21.07.2015
Das Göttinger Unternehmen Sartorius rechnet nun mit 12 Prozent Wachstum in diesem Jahr.
Anzeige
Göttingen

Die operative Gewinnmarge werde voraussichtlich auf 22,5 Prozent steigen (bisherige Prognose: 22 Prozent). Sartorius hat um ersten Halbjahr seinen Umsatz nominal um 26,6 (währungsbereinigt 15,9) auf 535,3 Millionen Euro erhöht. Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisation (EBITDA) stieg um 42,8 Prozent auf 121,1 Millionen Euro. Der Auftragseingang erhöhte sich um 31,1 Prozent (wechselkursbereinigt 19,7 Prozent) auf 577,8 Millionen Euro.

Die dynamische Entwicklung der ersten drei Monate habe sich im zweiten Quartal fortgesetzt, sagte Konzernchef Joachim Kreuzburg. Dabei habe sich vor allem die Sparte Bioprocess Solutions, die sich auf Einwegprodukte für die Herstellung von Biopharmazeutika konzentriert, noch besser entwickelt als erwartet. 2014 hatte Sartorius bei 929,2 Millionen Euro Umsatz 73,8 Millionen Euro Nettogewinn erzielt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Der Goldpreis gilt als ein Krisenbarometer. Wenn an den Finanzmärkten die Angst umgeht und die Kurse wackeln, bringt dies oft die Kurse für das Edelmetall auf Trab. Am Montag gab der Goldpreis um zeitweise mehr als 30 Dollar nach.

Albrecht Scheuermann 23.07.2015
Deutschland / Welt Nachfrage nach deutschen Autos geht zurück - China kauft chinesisch

Lange galt Kapazitätsmangel als größte Sorge der Autobauer in China. Doch am Freitag sprach Volkswagens Vertriebschef Christian Klingler aus anderen Gründen von einer „angespannten“ Entwicklung: Erstmals ist im Juni die Nachfrage geschrumpft - um 2 Prozent im gesamten Markt, um fast 4 Prozent für den Wolfsburger Konzern.

Stefan Winter 23.07.2015

Der Internetriese Google meldet einen weiteren Milliardengewinn. Die Werbeerlöse steigen kräftig. Außerdem verspricht die neue Finanzchefin Kostendisziplin. Das kommt bei Börsianern sehr gut an.

17.07.2015
Niedersachsen Verhandlungen mit IG Metall - Conti macht Druck in Gifhorn

Continental und IG Metall kommen bei den Verhandlungen über den Jobabbau im Werk Gifhorn nicht voran. Ursprünglich sollte eine Lösung vor den Sommerferien gefunden werden, Montag haben sich beide Seiten nach einer weiteren Runde in Hannover auf die zweite Augusthälfte vertagt.

24.07.2015

Beim Volkswagen-Konzern ist die Halbjahresbilanz für die Verkäufe ins Minus gerutscht. Nachdem die Auslieferungen wegen Rückgängen im April und Mai auf Fünfmonatssicht bereits nur noch stagniert hatten, zog ein deutliches Juni-Minus von 4,3 Prozent Europas größten Autobauer nun nach sechs Monaten sogar auf Talfahrt.

17.07.2015

Die niedersächsischen Sparkassen schlagen Alarm. Sie fühlen sich durch immer neue Regularien gegängelt und um ihr Geschäftsmodell gebracht. Die Konsequenz: Das Betriebsergebnis schmilzt. Nun sollen neue Gebühren und Filialschließungen helfen, das Gröbste zu verhindern.

Albrecht Scheuermann 20.07.2015
Anzeige