Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Ermittlungen im VW-Skandal ziehen sich lange hin

Staatsanwaltschaft Ermittlungen im VW-Skandal ziehen sich lange hin

In der Abgas-Affäre bei Volkswagen könnten sich die Ermittlungen der zuständigen Staatsanwaltschaft Braunschweig lange hinziehen. Oberstaatsanwalt Klaus Ziehe sagte der "Süddeutschen Zeitung", immerhin müsse dabei ein möglicher Tatzeitraum von bis zu zehn Jahren aufgearbeitet werden.

Voriger Artikel
Eon und Enercon proben die Energiewende
Nächster Artikel
Millionenauftrag von Airbus für EWE Oldenburg

Laut Staatsanwaltschaft Braunschweig könnten sich die Ermittlungen im Abgas-Skandal von VW lange hinziehen.

Quelle: dpa/Symbolbild

Braunschweig. "Einen Zwischenstand können und werden wir angesichts dessen wohl nicht geben - sondern nur ein Ergebnis am Ende", sagte Ziehe. Mit fünf Ermittlern sei ein Zwölftel des Personals seiner Behörde derzeit nur mit dem Fall VW beschäftigt. Dazu kommen 20 Sonderermittler des Landeskriminalamts Niedersachsen.

Die Braunschweiger Anklagebehörde hatte wegen der im September von VW zugegebenen Manipulationen von Stickoxid-Messwerten bei Dieselmotoren ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Es gab auch Razzien. Anfang November teilte der Autobauer mit, dass es auch bei Kohlendioxid- Emissionen "Unregelmäßigkeiten" gab - sie sollen laut dem Unternehmen aber weniger gravierend sein als befürchtet. Ein Anfangsverdacht besteht gegen insgesamt elf aktuelle und frühere VW-Mitarbeiter. Unter anderem gehen die Ermittler dabei Betrugsvorwürfen nach.

lni

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Auto
Ende Janauar beginnt VW mit der Rückrufaktion.

Im VW-Skandal fordern Verbraucherschützer schon lange Klarheit. Nun steht fest, ab wann genau die ersten Wagen in die Werkstatt sollen. Den Kunden soll das nach Willen des Konzerns keinen Ärger mehr bereiten.

mehr
Mehr aus Niedersachsen

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

VOLKSWAGEN VZ 137,52 +0,19%
CONTINENTAL 202,85 +0,71%
TUI 12,99 -0,42%
SALZGITTER 33,41 +0,74%
HANNO. RÜCK 107,05 -0,07%
SYMRISE 60,18 -0,57%
TALANX AG NA... 32,19 +1,62%
SARTORIUS AG... 80,25 +0,34%
CEWE STIFT.KGAA... 79,42 +0,84%
DELTICOM 17,13 +1,57%
DAX
Chart
DAX 12.200,50 +0,42%
TecDAX 2.030,50 +0,53%
EUR/USD 1,0790 -0,21%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

SIEMENS 126,55 +1,31%
DT. BANK 16,21 +1,03%
ALLIANZ 172,91 +0,88%
BEIERSDORF 88,15 -0,49%
INFINEON 19,03 -0,49%
SAP 90,64 -0,38%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Crocodile Capital MF 140,69%
Structured Solutio AF 123,26%
Stabilitas PACIFIC AF 112,10%
Morgan Stanley Inv AF 106,76%
Fidelity Funds Glo AF 100,90%

mehr