Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Standortsicherungsvertrag für Alstom

Nach Protesten Standortsicherungsvertrag für Alstom

Die Zukunft des Bahnherstellers Alstom in Salzgitter ist nach Gewerkschaftsangaben gesichert. Nach monatelangen Gesprächen sei in der Nacht zum Donnerstag eine Einigung über einen Standortsicherungsvertrag erzielt worden.

alstom, salzgitter 52.152262 10.331013
Google Map of 52.152262,10.331013
alstom, salzgitter Mehr Infos
Nächster Artikel
Munster soll Geothermiekraftwerk bekommen

Die Jobs bei Alstom in Salzgitter sind wohl gerettet. Im Mai hatte sich der niedersächsische Ministerpräsident David McAllister noch für den Verbleib der Arbeitsplätze eingesetzt.

Quelle: dpa (Archivbild)

Salzgitter. Nach monatelangen Gesprächen über die Zukunft des Bahntechnikherstellers Alstom in Salzgitter haben sich Unternehmen und Gewerkschaft auf einen Vertrag zur Sicherung des Standortes geeinigt. Das teilten beide Seiten am Donnerstag mit. Betriebsbedingte Kündigungen seien bis Ende August 2016 ausgeschlossen, ein großer Teil des Stahlrohbaus bleibe in Salzgitter, berichtete die Gewerkschaft IG Metall.

Das Unternehmen erklärte, die Vereinbarung sehe Sozialverträglichkeitsmaßnahmen vor und habe zum Ziel, die Wirtschaftlichkeit und Flexibilität des Werkes zu verbessern. Einzelheiten teilte die Arbeitgeberseite nicht mit. Der Vertrag werde nach Beendigung des europäischen Verhandlungsprozesses unterzeichnet - das sei mit dem Europäischen Metallgewerkschaftsbund und dem Europäischen Betriebsrat Forum (EWF) so geregelt.

Nach Gewerkschaftsangaben sollen rund 160 Stellen abgebaut werden, dazu solle es ein freiwilliges Abfindungsprogramm geben. Zur Qualifizierung der Beschäftigten werde eine unbezahlte Arbeitsstunde eingeführt. Zudem werde das Urlaubsgeld für vier Jahre halbiert, wenn die betriebswirtschaftlichen Ziele nicht erreicht werden könnten.

IG Metall-Bezirksleiter Hartmut Meine nannte das Ergebnis einen „tragfähigen, aber für die Beschäftigten schmerzhaften Kompromiss“. Wichtig für die Beschäftigten sei vor allem, dass die Zukunft des Standortes Salzgitter gesichert sei. Der Betriebsratsvorsitzende im Alstom-Werk, Bernd Eberle, sagte: „Die Kuh ist endlich vom Eis. Niemand fliegt raus und die Beschäftigten in Salzgitter können weiterhin gute Schienenfahrzeuge bauen.“

Der französische Alstom-Konzern wollte zuletzt noch mindestens 250 der 2500 Jobs in Salzgitter streichen. Der Standort sei nicht mehr wettbewerbsfähig, argumentierte das Unternehmen. Die Produktion müsse in den Konzernverbund eingebunden werden, um Kostenvorteile zu nutzen. In die Auseinandersetzung hatte sich auch Ministerpräsident David McAllister (CDU) und SPD-Chef Sigmar Gabriel eingeschaltet, der in Salzgitter seinen Wahlkreis hat. Beide zeigten sich erleichtert über die Einigung. Das zähe Ringen von Betriebsrat und Gewerkschaft habe sich ausgezahlt.

dpa

Dieser Artikel wurde aktualisiert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kampf um die Arbeitsplätze
Foto: Das Logo der Firma Alstom.

Der nervenaufreibende Kampf um die Arbeitsplätze beim Bahntechnikhersteller Alstom in Salzgitter nimmt kein Ende. Nachdem die Verhandlungen über einen Vertrag zur Standortsicherung in der Nacht zum Freitag abgebrochen worden waren, äußerten sich Vertreter der Belegschaft, aber auch der Politik empört über das Alstom-Management.

mehr
Mehr aus Niedersachsen

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

VOLKSWAGEN VZ 141,74 -0,96%
CONTINENTAL 213,55 +0,19%
TUI 14,94 +0,40%
SALZGITTER 41,70 +1,46%
HANNO. RÜCK 105,77 -0,07%
SYMRISE 64,83 +0,34%
TALANX AG NA... 34,33 +0,72%
SARTORIUS AG... 78,86 +0,67%
CEWE STIFT.KGAA... 80,22 +0,84%
DELTICOM 12,85 -0,05%
DAX
Chart
DAX 12.991,00 +0,01%
TecDAX 2.485,75 -0,37%
EUR/USD 1,1782 -0,54%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

LINDE 178,26 +3,06%
DT. BÖRSE 92,62 +1,67%
LUFTHANSA 25,71 +1,44%
SIEMENS 116,01 -1,31%
BMW ST 86,22 -1,14%
Henkel VZ 116,41 -1,06%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 223,09%
Commodity Capital AF 153,25%
Apus Capital Reval AF 119,90%
Allianz Global Inv AF 115,57%
WSS-Europa AF 114,82%

mehr