Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
TÜV Nord steigt in Satellitentechnik-Geschäft ein

Wachsender Markt TÜV Nord steigt in Satellitentechnik-Geschäft ein

Satelliten lenken unseren Alltag, und auch das Prüfunternehmen TÜV Nord mischt nun beim Geschäft im Weltraum mit. Durch den Kauf des spanischen Satellitenbauteile-Zertifizierers ATG wittert der Konzern den großen Sprung in einen wachsenden Markt.

Voriger Artikel
Fischbestände in Nordsee erholt
Nächster Artikel
Auch 2012 kein Zusatzbeitrag bei AOK Niedersachsen

Als Kunden hat der TÜV Nord mit der Prüfung von Elektrobauteilen für Satelliten künftig Raumfahrtagenturen, die Satellitenbauindustrie und deren Zulieferer als Kunden

Quelle: dpa

Hannover. Sie sorgen für die Navigation von Autos, leiten Schiffe durch die Weltmeere und liefern Daten für die Wetterprognose: Satelliten lenken einen Teil des Lebens auf der Erde. An dem Geschäft im Weltraum beteiligt sich nun auch das Prüfunternehmen TÜV Nord. „Für uns ist die Raumfahrttechnologie ein globaler Zukunftsmarkt“, sagte Volker Klosowski aus dem Vorstand des Unternehmens am Dienstag in Hannover. Mit dem Kauf des spanischen Unternehmens Alter Technology Group (ATG) prüft und zertifiziert der TÜV Nord nun auch Bauteile für Satelliten.

Unter dem Namen „Aerospace“ will das Prüfunternehmen den neuen Geschäftsbereich mit ATG ausbauen - und sieht den Kauf als Sprung in einen wachsenden Markt. „Von 772 Satelliten, die zwischen 2000 und 2009 konzipiert wurden, wird sich die Zahl auf über 1200 bis zum Jahr 2019 erhöhen“, sagte ein TÜV-Nord-Sprecher. Außerdem sei TÜV Nord nun der einzige Prüfkonzern weltweit, der in der Raumfahrttechnik mitmische. Ein neuer Bereich, auf das die Unternehmensführung stolz ist: „Neben dem Geschäftsbereich Rohstoffe hat die TÜV Nord Gruppe künftig ein weiteres Alleinstellungsmerkmal im Markt“, sagte Guido Rettig, Vorsitzender des Vorstands.

Als Kunden hat der TÜV Nord mit der Prüfung von Elektrobauteilen für Satelliten künftig Raumfahrtagenturen, die Satellitenbauindustrie und deren Zulieferer als Kunden - dazu zählen unter anderem die European Space Agency (ESA) und Airbus. Weitere Kunden sitzen außerhalb Europas in Brasilien, Argentinien, China und Indien. „Unsere Arbeit ist deshalb so wichtig, weil, wenn die Elektro-Komponenten erst mal in den Satelliten im Weltraum sind, können sie nicht mehr repariert werden“, sagte der Chef von ATG Luis Goméz bei einer Telefonschalte in Madrid.

Durch die Übernahme von ATG erhofft sich der TÜV Nord in diesem Jahr erstmals einen Umsatz von über einer Milliarde Euro. 2010 waren es 923 Millionen Euro. Das Unternehmen ist die drittgrößte deutsche TÜV-Gruppe und prüft Produkte und Dienstleistungen unter anderem in den Bereichen Bildung, Umwelt und Verkehr.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Niedersachsen

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

VOLKSWAGEN VZ 127,75 -0,42%
CONTINENTAL 191,92 -0,31%
TUI 14,52 -0,02%
SALZGITTER 36,50 -1,50%
HANNO. RÜCK 104,57 +0,17%
SYMRISE 61,40 -0,90%
TALANX AG NA... 35,86 +1,57%
SARTORIUS AG... 84,89 +0,70%
CEWE STIFT.KGAA... 75,92 +0,70%
DELTICOM 14,61 +3,50%
DAX
Chart
DAX 12.166,50 -0,30%
TecDAX 2.255,50 -0,65%
EUR/USD 1,1762 +0,30%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

MÜNCH. RÜCK 178,50 +1,55%
RWE ST 20,49 +1,06%
E.ON 9,57 +0,93%
MERCK 90,93 -1,54%
FRESENIUS... 68,78 -1,25%
FMC 79,07 -0,62%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 126,02%
Crocodile Capital MF 103,59%
Allianz Global Inv AF 99,51%
BlackRock Global F AF 96,84%
Commodity Capital AF 95,56%

mehr