Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Talanx plant Standorte in Indien, Singapur und Kanada
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen Talanx plant Standorte in Indien, Singapur und Kanada
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:04 15.08.2011
Anzeige
Hannover

Die „Financial Times Deutschland“ hatte von der bevorstehenden Expansion berichtet. Nach Angaben von Talanx-Vizechef Christian Hinsch sind demnächst weitere Niederlassungen im Ausland geplant. Wie viele Jobs dadurch entstehen sei aber noch offen, sagte ein Sprecher.

Neben dem Standort im indischen Kalkutta will HDI Gerling in Singapur und Toronto (Kanada) das Geschäft aufnehmen. Eine neue Niederlassung soll auch im arabischen Raum angesiedelt werden - wo genau, wollte Talanx zunächst nicht mitteilen.

Der Konzern hatte sich erst im Juli international verstärkt und den Kauf der mexikanischen Gesellschaft Metropolitana Compañia de Seguros bekanntgegeben. Damit will Talanx vor allem sein Kfz-Versicherungsgeschäft ausbauen.

Der Zeitpunkt für den seit langem geplanten Börsengang der Konzernmutter bleibt unterdessen weiter in der Schwebe. Trotz der europäischen und amerikanischen Schuldenkrise werde man grundsätzlich am Gang aufs Parkett festhalten, erklärten die Hannoveraner. „Wann es so weit sein wird, dazu können wir uns aber noch nicht äußern.“

dpa/kas

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim Schnapsbrenner Berentzen schrumpft der Umsatz unvermindert weiter. Im ersten Halbjahr erreichten die Erlöse noch gut 73 Millionen Euro, das waren 6,5 Prozent weniger als zur Vorjahreszeit, wie das Unternehmen im emsländischen Haselünne mitteilte. Auch der Betriebsgewinn sank von 5,1 auf 4,3 Millionen Euro.

Carola Böse-Fischer 14.08.2011

Nach der Ankündigung Eons weltweit bis zu 11.000 Jobs streichen zu wollen, ist Eon-Chef Teyssen am Freitag in Hannover zur Betriebsversammlung der Kraftwerkstochter des Konzerns gereist. Viel Konkretes hatte er nicht im Gepäck - erst Anfang November soll Klarheit herrschen.

12.08.2011

Für die TUI wird ein Börsengang ihrer Schifffahrtstochter Hapag-Lloyd immer unwahrscheinlicher. Im Frühjahr hatten der Konzern und die im Konsortium „Albert Ballin“ zusammengeschlossenen übrigen Eigentümer das Vorhaben mit Blick auf den unsicheren Kapitalmarkt schon einmal verschoben.

11.08.2011
Anzeige