Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Urteil gegen geständigen VW-Ingenieur verschoben

Detroit Urteil gegen geständigen VW-Ingenieur verschoben

Im Dieselskandal soll das erste Urteil in den USA gegen einen VW-Mitarbeiter nun am 26. Juli verkündet werden. Der Termin sei verschoben worden, teilte der Anwalt des geständigen Managers, Gero von Pelchrzim, am Sonntag mit.

Voriger Artikel
Siemens übernimmt Hacon
Nächster Artikel
Mehr als 4000 protestieren gegen Homann-Schließung
Quelle: dpa

Detroit . Eigentlich wollte Richter Sean F. Cox in Detroit sein Urteil an diesem Mittwoch verkünden. Zuvor hatte die "Bild am Sonntag" darüber berichtet. Demnach hatte die Verteidigung die Verlegung beantragt, da ihr Prozessunterlagen nicht rechtzeitig vorgelegt worden seien. Der VW-Mitarbeiter war im Juni 2016 festgenommen worden und hatte seitdem als Kronzeuge mit den Behörden zusammengearbeitet.

Er hatte vor dem Bezirksgericht in Detroit zugegeben, am Konzernsitz in Wolfsburg und später in den USA Teil einer fast zehn Jahre andauernden Verschwörung gewesen zu sein. Ziel sei die Entwicklung spezieller Software zur Manipulation von Emissionstests gewesen, mit der in den USA Behörden und Kunden getäuscht worden seien. Als Höchststrafe drohen dem Manager fünf Jahre Haft und 250 000 US-Dollar (230 000 Euro) Geldstrafe. Beobachter rechnen aber angesichts seiner Kooperation mit den Behörden mit einem niedrigeren Urteil.

Ein weiterer VW-Mitarbeiter, der sich bis März 2015 in leitender Funktion um Umweltfragen in den USA gekümmert hatte, war im Januar 2017 festgenommen worden. Er streitet den Vorwurf ab, am Abgasskandal beteiligt gewesen zu sein. Dem Mann droht eine lange Haftstrafe. Volkswagen hatte weltweit die Abgaswerte von Millionen Dieselfahrzeugen manipuliert. In den USA hat sich VW deshalb bereits auf Schadenersatzzahlungen von fast 20 Milliarden Dollar geeinigt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Niedersachsen

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

VOLKSWAGEN VZ 143,27 -0,96%
CONTINENTAL 212,75 -1,50%
TUI 14,90 -1,21%
SALZGITTER 40,83 -0,92%
HANNO. RÜCK 105,37 -0,24%
SYMRISE 64,57 -0,95%
TALANX AG NA... 33,96 -0,31%
SARTORIUS AG... 77,87 -0,68%
CEWE STIFT.KGAA... 80,05 -1,48%
DELTICOM 12,91 -0,45%
DAX
Chart
DAX 12.982,00 -0,47%
TecDAX 2.494,50 -0,99%
EUR/USD 1,1853 +0,51%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

FMC 82,46 +0,55%
RWE ST 21,30 +0,39%
FRESENIUS... 70,61 +0,19%
DT. BÖRSE 91,28 -1,84%
CONTINENTAL 212,75 -1,50%
BMW ST 87,00 -1,38%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 214,55%
Commodity Capital AF 153,66%
Apus Capital Reval AF 120,25%
Allianz Global Inv AF 116,43%
WSS-Europa AF 113,87%

mehr