Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen VW droht millionenschwere Klage von Großkunden
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen VW droht millionenschwere Klage von Großkunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:46 11.07.2016
Ein VW-Konzernsprecher sagte am Sonntag auf Anfrage: "Da uns eine solche Klage nicht vorliegt, können wir uns dazu auch nicht äußern." Quelle: dpa
Anzeige
Bremerhaven/Wolfsburg

Die Deutsche See ist VW-Großkunde und hatte vor rund sechs Jahren seinen 450 Wagen starken Fuhrpark komplett auf VW-Konzernfahrzeuge umgestellt. Ein VW-Konzernsprecher sagte am Sonntag auf Anfrage: "Da uns eine solche Klage nicht vorliegt, können wir uns dazu auch nicht äußern."

Es geht um VW- und MAN-Nutzfahrzeuge sowie VW-Pkw und Audi. Die Vereinbarung habe auch beeinhaltet, zusammen Praxisbeispiele für umweltschonende Logistik auszuarbeiten. Der geschäftsführende Gesellschafter der Deutschen See, Egbert Miebach, sagte der Deutschen Presse-Agentur: "Wir sind tief enttäuscht über VW und fühlen uns hingehalten und betrogen, da die gemeinsam angedachte Partnerschaft im Bereich der Nachhaltigkeit nur von unserer Seite eingehalten wurde. Entsprechende Gespräche, dieses zu verändern, wurden von Seiten VW abgeblockt."

Als eine Lehre aus der Diesel-Krise hat der VW-Konzern nachhaltige Mobilität zum obersten Unternehmensziel erklärt. Miebach sieht jedoch nach wie vor fehlende Dialogbereitschaft, seine Ansprechpartner seien ersetzt von "Juristen und PR-Managern". Über die Klage, die VW noch nicht vorliegt, sagte er: "Zur konkreten Klageeinreichung können wir uns heute nicht äußern. Sie ist fertig. Wir meinen es sehr ernst."

dpa

Continental nimmt die Produktion von Premium-Landwirtschaftsreifen wieder in eigene Hände. Der Reifenhersteller investiert dafür gut 50 Millionen Euro in sein portugiesisches Werk in Lousado.

30.06.2016

In Deutschland gibt es 97.000 weniger Arbeitslose als noch vor einem Jahr. Das teilte die Bundesagentur für Arbeit am Donenrstag mit. Im Norden Deutschlands entwickelten sich die Zahlen unterschiedlich: In Niedersachen und Hamburg sank die Quote, in Bremen stieg sie leicht an.

30.06.2016

Landwirte haben auf dem Bauerntag in Hannover nach einem Ausweg aus der Krise gesucht. Der Chef des Kartellamts, Andreas Mundt, warnte vor Kooperationen, die sich von einem Gegengewicht in ein Schwergewicht verwandeln könnten. Agrarminister fordern eine Reduzierung der Milchmenge - und stoßen auf Unverständnis.

Jens Heitmann 02.07.2016
Anzeige