Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Verdi ruft zu Warnstreiks in Postbanken auf

Filialen geschlossen Verdi ruft zu Warnstreiks in Postbanken auf

Die Gewerkschaft Verdi ruft Postbank-Mitarbeiter in sieben Bundesländern dazu auf, am Montag die Arbeit niederzulegen. Betroffen sind insgesamt 60 Filialen in Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Hessen, Bayern und Mecklenburg-Vorpommern. Auch in Hannover sind zwei Filialen geschlossen.

Voriger Artikel
„Wir sind bei der Sanierung noch nicht am Ziel“
Nächster Artikel
Einigung im zweiten Anlauf bei Preussenelektra

Zahlreiche Postbankfilialen sollen heute bestreikt werden.

Quelle: dpa

Hannover.  „Wir gehen davon aus, dass die bestreikten Filialen geschlossen bleiben“, sagte ein Sprecher. Die Gewerkschaft fordert eine Verlängerung des Kündigungsschutzes, Gehaltserhöhungen und höhere Ausbildungsvergütungen. Ein Angebot des Unternehmens lehnte sie ab.

Diese Filialen sind in Hannover betroffen:

  • die Filiale in der Göttinger Chaussee 83 in Oberricklingen
  • die Filiale am Roderbruchmarkt 7-9 in Groß Buchholz

Auf welche Filialen Sie ausweichen können, erfahren Sie hier.

Vor einer Woche waren die Gewerkschaft und die Postbank in der dritten Runde der Tarifverhandlungen in Siegburg nicht weitergekommen. Verdi vertritt 18 000 Beschäftigte bei der Postbank, Postbank Filialbetrieb sowie der BHW-Gruppe und weiterer Tochterunternehmen. Sie fordert unter anderem eine Verlängerung des Kündigungsschutzes bis Ende 2022, eine Gehaltserhöhung von fünf Prozent bei einer Laufzeit von zwölf Monaten sowie eine deutlich höhere Ausbildungsvergütung.

Die Gewerkschaft hatte am vergangenen Montag ein Gegenangebot der Postbank abgelehnt. Sie bot nach eigenen Angaben an, Gehälter und Bezüge in zwei Stufen um insgesamt 2,5 Prozent ab dem 1. November 2017 mit einer Laufzeit bis 30. Juni 2019 anzuheben. Außerdem wolle man bis zum 30. Juni 2019 auf betriebsbedingte Kündigungen verzichten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Niedersachsen

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

VOLKSWAGEN VZ 144,00 +0,27%
CONTINENTAL 215,33 -0,06%
TUI 15,05 +0,62%
SALZGITTER 40,03 +3,22%
HANNO. RÜCK 107,19 -0,59%
SYMRISE 64,73 +1,45%
TALANX AG NA... 34,15 -0,77%
SARTORIUS AG... 83,95 +0,52%
CEWE STIFT.KGAA... 80,03 -0,07%
DELTICOM 12,79 -0,45%
DAX
Chart
DAX 12.996,50 +0,10%
TecDAX 2.524,50 -0,02%
EUR/USD 1,1819 -0,11%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

BEIERSDORF 94,00 +1,52%
BAYER 118,10 +1,46%
LINDE 176,13 +0,97%
LUFTHANSA 24,97 -0,77%
DT. BÖRSE 94,94 -0,74%
DT. BANK 14,03 -0,71%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 189,44%
Commodity Capital AF 148,10%
FPM Funds Stockpic AF 114,58%
BlackRock Global F AF 113,94%
Allianz Global Inv AF 112,95%

mehr