Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
VWN muss Caddy zurückhalten

Abgas-Skandal VWN muss Caddy zurückhalten

Der Abgas-Skandal zwingt VW Nutzfahrzeuge (VWN), Tausende Caddy zurückzuhalten. Die Hannoveraner sind die einzigen im Konzern, die noch Modelle mit dem Motor EA 189 im Programm haben, auf den die Manipulationssoftware aufgespielt worden war.

Voriger Artikel
VW-Autoverkäufe sinken nach Skandal weiter
Nächster Artikel
Wer will Cuxhavens Kutterhafen?

VWN muss wegen des Abgasskandals Tausende Caddy zurückbehalten.

Quelle: dpa (Archiv/Symbolfoto)

Hannover. Dabei handelt es sich um klassische Kastenwagen für Gewerbetreibende, die als Nutzfahrzeug gelten und deshalb noch bis September dieses Jahres unter der Euro-5-Norm verkauft werden dürfen. Nach Bekanntwerden des Skandals sind sie allerdings nicht mehr zulassungsfähig.

16.000 Caddys weniger ausgeliefert

Deshalb müssen die Wagen auf dem Hof bleiben, bis sie wie alle anderen Autos auch zurückgerufen und nachgerüstet werden. Allerdings sollen die betroffenen Modelle beim Rückruf bevorzugt werden, betonte ein VWN-Sprecher. Den Kunden habe man für die Wartezeit „Ersatzangebote“ gemacht.

Die Malaise ist ein Grund dafür, dass 2015 gut 16.000 Caddy weniger ausgeliefert wurden und der VWN-Absatz insgesamt um 3,5 Prozent auf 431.000 Einheiten schrumpfte. Der in Hannover gebaute Transporter konnte trotz Modellwechsels leicht zulegen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Unter Zehn-Millionen-Marke

Der VW-Konzern muss im Jahr des Abgas-Skandals einen Rückgang bei den Autoverkäufen verkraften. Der Absatz von Europas größtem Autobauer sank 2015 um 2 Prozent auf 9,93 Millionen Fahrzeuge. Allein im Monat Dezember muss der Konzern zum Jahresausklang noch einmal ein Absatzminus von 5,2 Prozent hinnehmen.

mehr
Mehr aus Niedersachsen

Nach dem großen VW-Abgasskandal sind etwa 2,4 Millionen Kunden bundesweit von der gigantischen Rückrufaktion betroffen. Einer von ihnen ist HAZ-Redakteur Enno Janssen. In einer Serie berichtet er, wie es nun für ihn und die anderen Kunden wirklich weitergeht. mehr

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

CEWE STIFT.KGAA... 62,19 +1,56%
CONTINENTAL 172,17 +2,66%
DELTICOM 15,04 +0,05%
HANNO. RÜCK 91,29 +1,92%
SALZGITTER 23,46 -3,82%
SARTORIUS AG... 61,79 +3,36%
SYMRISE 57,90 +3,78%
TALANX AG NA... 26,09 +1,11%
TUI 10,77 +3,63%
VOLKSWAGEN VZ 109,94 +2,50%
DAX
Chart
DAX 9.521,00 +0,78%
TecDAX 1.568,00 +0,85%
EUR/USD 1,1068 -0,08%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

RWE ST 12,82 +5,11%
DT. BÖRSE 74,34 +4,78%
FMC 76,87 +4,17%
Henkel VZ 105,83 -0,14%
BMW ST 66,61 +0,49%
MÜNCH. RÜCK 145,91 +0,66%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
AXA IM Fixed Incom RF 207,06%
Bakersteel Global AF 186,72%
Stabilitas PACIFIC AF 176,32%
Stabilitas GOLD+RE AF 141,69%
Danske Invest Denm AF 106,54%

mehr