Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Volkswagen erwägt höhere Beteiligung in China

Autobauer Volkswagen erwägt höhere Beteiligung in China

Volkswagen erwägt eine Erhöhung seiner Anteile an seinem Gemeinschaftsunternehmen mit dem chinesischen Hersteller First Automotive Works (FAW). „Wir denken darüber nach, aber es gibt noch nichts Konkretes mitzuteilen“, berichteten informierte Kreise am Dienstag in Peking.

Voriger Artikel
Ärzte in Niedersachsen vergeben Rezepte gegen Provision
Nächster Artikel
Continental-Werk in Hannover-Stöcken erfindet sich neu

Volkswagen will mehr in China investieren.

Quelle: dpa (Symbolbild)

Wolfsburg. Es wurde darauf verwiesen, dass andere ausländische Autohersteller meist 50 Prozent an ihren Joint Ventures in China halten. Das Gemeinschaftsunternehmen FAW-VW in Changchun in Nordostchina sei eine „Ausnahme“, weil die Volkswagengruppe nur zu 40 Prozent beteiligt sei. Von den 40 Prozent stellt Audi zehn Prozent.

Zu einem Bericht der chinesischen Zeitung „China Business News“, wonach der Anteil von 40 auf 49 Prozent erhöht werden soll, sagte ein VW-Sprecher lediglich: „Die guten Beziehungen mit den chinesischen Partnern und der Erfolg des Joint Ventures sind wichtiger als Anteile.“ Die guten Beziehungen zu seinen chinesischen Partnern machten es Volkswagen möglich, seit Jahren die Marktführerschaft in China zu halten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Auslieferungsplus
Der VW-Konzern kann neben den Absatzrekorden bei Personenwagen auch im Geschäft mit leichten Nutzfahrzeugen kräftig punkten.

Der VW-Konzern kann neben den Absatzrekorden bei Personenwagen auch im Geschäft mit leichten Nutzfahrzeugen kräftig punkten. Im ersten Halbjahr wurden weltweit mehr als 260 000 Modelle verkauft, wie Volkswagen am Montag in Hannover berichtete. Damit erreichte das Unternehmen im Vergleich zu den ersten sechs Monaten 2010 ein Auslieferungsplus von 29 Prozent.

mehr
Mehr aus Niedersachsen

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

VOLKSWAGEN VZ 169,27 -1,47%
CONTINENTAL 223,07 -0,35%
TUI 15,68 -1,28%
SALZGITTER 44,42 +0,70%
HANNO. RÜCK 107,75 +0,51%
SYMRISE 71,08 +0,02%
TALANX AG NA... 34,29 +0,30%
SARTORIUS AG... 81,71 -0,48%
CEWE STIFT.KGAA... 89,03 +1,20%
DELTICOM 11,77 +0,20%
DAX
Chart
DAX 13.134,00 +0,08%
TecDAX 2.511,50 +0,12%
EUR/USD 1,1741 -0,27%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

RWE ST 20,83 +2,64%
FRESENIUS... 66,93 +1,13%
MERCK 90,79 +1,10%
LUFTHANSA 29,43 -1,73%
VOLKSWAGEN VZ 169,27 -1,47%
DT. TELEKOM 15,20 -1,09%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 254,62%
Commodity Capital AF 220,43%
Apus Capital Reval AF 94,80%
SQUAD CAPITAL EURO AF 94,24%
SEB SICAV 2 SEB Ea AF 92,45%

mehr