Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Wabco zurück zu alter Stärke

Wabco zurück zu alter Stärke

Gut zwei Jahre nach der Krise in der Nutzfahrzeugbranche hat der Zulieferer Wabco in Deutschland wieder zu alter Personalstärke zurückgefunden. Der Lkw-Zulieferer schafft seit Jahresbeginn fast 250 Stellen in Hannover und Gronau.

Voriger Artikel
Niedersachsens Beamte sollen leichter in die Wirtschaft wechseln können
Nächster Artikel
ver.di fordert Klarheit über e.on-Pläne

Wabco hat seit Jahresbeginn 250 Stellen in Hannover und Gronau geschaffen.

Quelle: Martin Steiner (Archivbild)

Hannover. Seit Jahresbeginn seien am zentralen Entwicklungs- und Produktionsstandort in Hannover und dem Schwesterwerk im 40 Kilometer entfernten Gronau 190 Vollzeitstellen geschaffen worden, teilte das Unternehmen auf Anfrage mit – und meldete weiteren Bedarf an: „Aktuell suchen wir für den Standort Hannover rund 50 Ingenieure in Produktentwicklung, Einkauf und Qualitätsmanagement“, sagte Deutschlandchef Jürgen Heller dieser Zeitung. Mit aktuell 2850 Vollzeitkräften zählt Wabco wieder etwa so viele Mitarbeiter wie vor der Krise.

Inzwischen trauen die hannoverschen Manager auch der Nachhaltigkeit des Aufschwungs. Mehr als die Hälfte der neuen Jobs ist unbefristet. Gleichzeitig wurden seit Jahresbeginn rund 80 befristete in unbefristete Verträge umgewandelt. Wabco hatte nach dem Ende der Krise neue Mitarbeiter zunächst nur auf Zeit eingestellt. Mitten in der Flaute, die dem Spezialisten für Sicherheits- und Regelsysteme Auftragseinbrüche von bis zu 60 Prozent bescherte, zog der US-Konzern die Notbremse: 1500 der damals 7700 Mitarbeiter mussten gehen. Die Zahl in Hannover und Gronau pendelte sich vorübergehend leicht oberhalb von 2000 ein.

Inzwischen steht das Unternehmen davor, die Ergebnisse des Rekordjahres 2008 zu übertreffen. Gerade hat der börsennotierte Konzern seine Ziele für 2011 nach oben geschraubt. Dank des eigenen Wachstums und des schwachen Dollars peilt Wabco nun einen Umsatz von bis zu 2,9 Milliarden Dollar an. Das wäre gut ein Drittel mehr als 2010. Die operative Gewinnmarge soll etwa zwischen 13 und 14 Prozent liegen. „Wir feuern weiter aus allen Rohren in einer Industrie, die rasant wächst“, sagte Wabco-Konzernchef Jacques Esculier bei der Vorlage von Quartalszahlen. Danach ist der Wabco-Umsatz allein in der ersten Jahreshälfte um gut 40 Prozent auf 1,4 Milliarden Dollar gestiegen, die operative Marge lag bei 13,6 Prozent. Unter dem Strich verblieben 203 Millionen Dollar.

Inzwischen sind es wieder die alten Stammmärkte von Wabco, die für Wachstum sorgen. Während sich die Lkw-Konjunktur in China stärker als von Esculier erwartet abgekühlt hat, legt die Industrie in Europa und den USA kräftig zu. Allein auf dem Heimatmarkt der Hannoveraner erzielte Wabco im zweiten Quartal 45 Prozent mehr Umsatz, in Nordamerika waren es 58 Prozent mehr. In diesen Regionen rechnet Esculier auch für die zweite Jahreshälfte mit ähnlichen Werten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Niedersachsen

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

VOLKSWAGEN VZ 169,78 -1,18%
CONTINENTAL 223,95 +0,04%
TUI 15,94 +0,35%
SALZGITTER 44,95 +1,90%
HANNO. RÜCK 107,93 +0,68%
SYMRISE 70,69 -0,54%
TALANX AG NA... 34,36 +0,49%
SARTORIUS AG... 80,90 -1,46%
CEWE STIFT.KGAA... 87,90 -0,09%
DELTICOM 11,77 +0,18%
DAX
Chart
DAX 13.175,50 +0,40%
TecDAX 2.514,75 +0,25%
EUR/USD 1,1741 -0,27%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

RWE ST 20,73 +2,17%
MERCK 90,99 +1,32%
BAYER 106,50 +1,14%
LUFTHANSA 29,57 -1,27%
VOLKSWAGEN VZ 169,78 -1,18%
DT. BÖRSE 99,05 -0,80%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 254,62%
Commodity Capital AF 220,43%
Apus Capital Reval AF 94,80%
SQUAD CAPITAL EURO AF 94,24%
SEB SICAV 2 SEB Ea AF 92,45%

mehr