Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Winterkorn schließt Abbau von Jobs aus
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen Winterkorn schließt Abbau von Jobs aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:50 15.09.2015
Sieht keinen Anlass für den Abbau von Arbeitsplätzen: VW-Chef Martin Winterkorn. Quelle: dpa

China werde sicher nicht mehr zweistellig wachsen, so wie in den letzten Jahren, sagte er im ZDF-Morgenmagazin. "Aber China wird weiter wachsen, und zwar einstellig." Wegen Absatzrückgängen in China hatte der VW-Konzern Ende Juli sein Absatzziel für 2015 kassieren müssen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Niedersachsen Martin Winterkorn im Interview - "Kein Grund für Schwarzmalerei in China"

Der Machtkampf mit VW-Patriarch Ferdinand Piëch hätte Volkswagen-Chef Martin Winterkorn fast das Amt gekostet. Inzwischen sitzt er so fest im Sattel wie nie und soll den Konzern bis Ende 2018 führen. Dabei will Winterkorn einen Scheideweg meistern und VW ganz neu aufstellen.

13.09.2015

Volkswagen stattet seine hannoversche Marke VW Nutzfahrzeuge (VWN) mit einem eigenen Leitungsgremium oberhalb des Vorstands aus. Noch in diesem Jahr werde ein achtköpfiger Beirat seine Arbeit aufnehmen, in dem künftig alle strategischen Grundsatzentscheidungen fallen werden.

Lars Ruzic 11.09.2015

Mehr als 400 Gäste feierten am Freitagabend in den Herrenhäuser Gärten das 125-jährige Gründungsjubiläum von Niedersachsen-Metall. Unter ihnen waren die Sängerin und Moderatorin Ina Müller sowie Vizekanzler Sigmar Gabriel.

Lars Ruzic 14.09.2015