Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Zahl der Reisebüros in Niedersachsen gesunken
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen Zahl der Reisebüros in Niedersachsen gesunken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:12 04.09.2016
Die Zahl der Reisebüros in Niedersachsen sinkt. Der Grund ist die zunehmende Buchung im Internet. Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Hannover

2002 waren landesweit noch 1318 Betriebe registriert, 2014 waren es nur noch 1194. Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten sank im gleichen Zeitraum von 7302 auf 6643, das ist ein Rückgang von neun Prozent.

Zu erklären sei die Entwicklung mit der zunehmenden Nutzung des Internets, sagte eine Sprecherin des Statistischen Landesamtes. Im vergangenen Jahr nutzten nach einer Erhebung der Statistiker zwei von drei Menschen in Niedersachsen Reisedienstleistungen im Netz - sie buchten Fahrkarten und Unterkünfte oder informierten sich über Reiseziele und Routenplanung.

Inzwischen ist aus Sicht des Deutschen Reiseverbandes (DRV) allerdings auch ein gegenläufiger Trend zu beobachten: Die Flut der Urlaubsangebote im Internet befördere die Renaissance klassischer Reisebüros, sagte der stellvertretende DRV-Präsident, Ralf Hieke, im Frühjahr. «Ich glaube, viele Kunden fühlen sich bei der Bewertung der zahlreichen Angebote im Internet zunehmend überfordert und kehren aus dem Netz zurück.»

Bundesweit sei die Zahl der stationären Reisebüros 2015 gestiegen. Dem DRV zufolge liegt der Online-Anteil an den gebuchten Umsätzen inzwischen bei 35,5 Prozent, vor drei Jahren waren es noch 28,6 Prozent.

Das Wachstum geht einer Studie der Forschungsgemeinschaft Reisen und Urlaub zufolge vor allem auf das Konto von Individualreisenden, die früher ohne Vorausbuchungen in den Urlaub fuhren und jetzt im Netz direkt bei Bahn, Airlines, Reiseveranstaltern, Online-Reisebüros oder Portalen reservieren.

Das Land Niedersachsen setzt verstärkt auf den Ausbau seiner Häfen und stellt dafür bis 2020 mehr als 194 Millionen Euro zur Verfügung. Diese Zahlen nannte Verkehrsminister Olaf Lies am Freitag, als er in Brake ein „Perspektivpapier 2020“ zur Entwicklung der niedersächsischen Hafenwirtschaft vorstellte.

Michael B. Berger 05.09.2016
Niedersachsen Landesregierung will die Förderung erhöhen - Öko-Landbau soll sich verdoppeln

Der Öko-Landbau in Niedersachsen gewinnt langsam, aber stetig an Bedeutung: In diesem Jahr haben bisher rund 140 Bauern ihre Betriebe von konventioneller auf ökologische Landwirtschaft umgestellt, wie das Landwirtschaftsministerium am Donnerstag mitteilte.

04.09.2016
Niedersachsen Zweifelhafte Beschaffungspraktiken - Zulieferer klagen über Volkswagen

Die Beschaffungspraktiken des Volkswagen-Konzerns sorgen für wachsenden Unmut unter Niedersachsens Autozulieferern. Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies betonte bei seinem Besuch beim Zulieferer Wabco die Wichtigkeit der Zulieferer für die Innovationskraft großer Unternehmen.

Lars Ruzic 04.09.2016
Anzeige