Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wirtschaft „Rückendeckung für Nord/LB-Vorstand“
Nachrichten Wirtschaft „Rückendeckung für Nord/LB-Vorstand“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 29.09.2018
„Transformationsprozess muss engagiert weitergeführt werden“: Finanzminister Reinhold Hilbers. Quelle: Nancy Heusel
Hannover

Der niedersächsische Finanzminister Reinhold Hilbers (CDU) unterstützt die Pläne der Norddeutschen Landesbank. „Ich gebe dem Vorstand ausdrücklich meine Rückendeckung, wenn die Bank ihre Hausaufgaben macht“, erklärte Hilbers, der auch Nord/LB-Aufsichtsratschef ist. „Auch wenn das aktuell die Gewinn-und-Verlust-Rechnung belastet, zahlt sich der Prozess aus.“ Die Nord/LB und ihre Träger arbeiteten an der Zukunftsfähigkeit des Geldinstituts. Der Umbauprozess müsse weitergeführt werden, „um Synergien zu heben und den Verwaltungsaufwand nachhaltig zu reduzieren“.

Die Gewerkschaft Verdi in Niedersachsen befürchtet, dass die nach dem Stellenabbau übrig bleibende Belegschaft Mühe haben werde, all die Arbeit zu bewältigen. „Schon jetzt gibt es in einigen Bereichen eine Überlastung der Kollegen“, sagte Fachbereichsleiter Jörg Reinbrecht, der auch Mitglied des Nord/LB-Aufsichtsrats ist. Aus Sorge um ihre Jobs hatten unlängst Beschäftigte gegen eine mögliche Teilprivatisierung der Landesbank demonstriert.

Der FDP-Landtagsabgeordnete Christian Grascha meinte, dass die Entwicklung der Nord/LB weiterhin besorgniserregend sei. „Für die jetzt beginnende Investorensuche wäre ein weiteres Verlustjahr in 2018 nach dem Verlustjahr 2016 eine weitere schwere Belastung.“ Dass Hilbers öffentlich dem Vorstand sein Vertrauen aussprechen müsse, sei als „inhaltsleeres Pfeifen im Walde“ einzuordnen. Der Minister müsse endlich einen strategischen Plan für die Zukunft der Bank präsentieren.

„Der Zustand der Nord/LB ist mehr als ärgerlich“, sagte der haushalts- und finanzpolitische Sprecher der Grünen, Stefan Wenzel. Bei der Vergabe von Schiffskrediten habe die Nord/LB Grundregeln des Bankgeschäfts missachtet, sagte Wenzel. „Wir fordern hier konsequente Aufklärung.“

Von dis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Geldinstitut beginnt mit der nächsten Runde seines Stellenabbaus – diesmal trifft es vor allem Hannover. In diesem Jahr rutscht die Landesbank wohl in die roten Zahlen.

29.09.2018
Wirtschaft Norddeutschland / Windenergie - Sorge um Jobs in einer Zukunftsbranche

Norddeutsche Energieminister fordern einen stärkeren Ausbau von Windkraftanlagen. Es bestehe die Gefahr, dass die Bundesregierung die Energiewende „verstolpere“.

25.09.2018

Wer beim Sportprogramm nicht mitmacht, erhält keine Lebensversicherung mehr. Der US-Versicherer Hancock geht neue Wege – aber wollen wir so etwas wirklich? Es gibt gute Gründe dagegen, meint unser Kommentator.

27.09.2018