Volltextsuche über das Angebot:

6°/ 3° Regenschauer

Navigation:
Neuer Personalausweis hat Startprobleme
Mehr aus CeBIT 2012

Dokument mit Chipfunktion Neuer Personalausweis hat Startprobleme

Der neue Personalausweis hat auch anderthalb Jahre nach der Einführung noch Startprobleme. Erst elf Millionen Bundesbürger haben das Dokument mit Chipfunktion bereits in ihren Portemonnaies, nicht einmal 40 Prozent davon haben sich auch die Zusatzfunktionen freischalten lassen, um sich mit der Karte auch im Internet ausweisen zu können.

Voriger Artikel
Merkel gut gelaunt auf der CeBIT
Nächster Artikel
Freunde mit Geld gesucht

Erst elf Millionen Bundesbürger haben den neuen Personalausweis in ihren Portemonnaies.

Quelle: dpa (Symbolfoto / Archiv)

Hannover. "Das ist wahrlich kein Ansturm - aber besser als gar nichts", sagte Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich am Dienstag auf dert CeBIT. Der neue Personalausweis sieht aus wie eine Scheckkarte und hat einen Funkchip, von dem die Identitätsdaten mit einem Lesegerät ausgelesen werden können. Wer im Internet Verträge abschließen will, soll sich so ausweisen können. Auch Behördengängen sollen online möglich sein. Allerdings ist das Misstrauen in die neuen Funktionen in der Bevölkerung noch verhältnismäßig groß. ußerdem gibt es bisher kaum Unternehmen, Städte und Gemeinden, die Anwendungen für die neue Funktion anbieten.

Auch der Branchenverband Bitcom zeigte sich wenig zufrieden mit den Nutzerzahlen des neuen Ausweises, von dem sich die IT-Branche einiges verspricht. "Ich hätte mir mehr gewünscht", sagte Bitcom-Präsident Dieter Kempf gestern. "Vielleicht gibt es einfach noch nicht genug praktische Anwendungsmöglichkeiten für die neuen Funktionen", sagte Kempf und fügt hinzu: "Das ist das Henne-Ei-Problem - das kennen wir von auch bei anderen Technikeinführungen."

Ankunft vor Halle 6 auf der CeBIT 2012.

Zur Bildergalerie

Noch in diesem Jahr sollen nach Bitcom-Angaben allerdings neue Anwendungen starten. Für vielversprechend hält die Bundesdruckerei, die den E-Ausweis herstellt, den Einsatz bei Bankgeschäften. "Der Ausweis ist geeignet, das Bankwesen zu revolutionieren", sagt Ulrich Hamann von der Bundesdruckerei gar.

Bereits in der Testphase ist der Einsatz des Personalausweises zum Geldabheben an Bankautomaten. "Dies könnte noch in diesem Jahr mit einer ersten Bank und 150 Bankautomaten starten", sagt Hamann. Man legt den Personalausweis auf ein Lesegerät, gibt eine sechsstellige PIN ein und schon gibt es Bargeld. Die Vorteile für Kunden und Banken liegen auf der Hand: In den Geldbörsen bräuchte man nur noch eine Karte für alles, und die Kreditinstitute müssten keine eigenen Karten mehr herstellen und verschicken. Allerdings ist die Abhebefunktion bisher für Privatkundenbanken vom Deutschen Kreditausschuss nicht zugelassen, so dass eine flächendeckende Einführung wohl noch dauern wird. 

Schon jetzt können Bankkunden vom heimischen Computer aus jedoch beispielsweise ein Tagesgeldkonto eröffnen - einfach durch das Einlesen der Personalausweisdaten am Schreibtisch. "Eine Stunde später kann man dann die erste Überweisung tätigen." Bisher gibt es nur eine Bank, die den Service anbietet: die BIW Bank aus Nordrhein-Westfalen, die allerdings keine Girokonten verwaltet. Auch hier müssen noch viele Gespräche geführt, Beschlüsse gefasst und offene Fragen geklärt werden. "Auf mittlere Sicht", erklärt die Bundesdruckerei, sei jedoch eine flächendeckende Einführung realistisch.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
IT-Messe
Foto: Ein Tablet geht baden.

Gemeinsam mit der Präsidentin Brasiliens, Dilma Rousseff, hat sich Bundeskanzlerin Angela Merkel am Dienstag auf der CeBIT einen Überblick über die Aussteller und Produkte verschafft.

mehr

Nach dem großen VW-Abgasskandal sind etwa 2,4 Millionen Kunden bundesweit von der gigantischen Rückrufaktion betroffen. Einer von ihnen ist HAZ-Redakteur Enno Janssen. In einer Serie berichtet er, wie es nun für ihn und die anderen Kunden wirklich weitergeht. mehr

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

CEWE STIFT.KGAA... 47,20 -0,75%
CONTINENTAL 180,24 +0,14%
DELTICOM 17,01 -0,90%
HANNO. RÜCK 85,17 -0,78%
SALZGITTER 17,27 -5,44%
SARTORIUS AG... 209,62 +0,86%
SYMRISE 56,61 +0,49%
TALANX AG NA... 23,89 -1,45%
TUI 13,71 -2,62%
VOLKSWAGEN VZ 95,85 -2,74%
DAX
Chart
DAX 8.898,50 +0,22%
TecDAX 1.492,00 +0,10%
EUR/USD 1,1288 -0,00%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. TELEKOM 14,48 +1,22%
SAP 66,45 +0,68%
BEIERSDORF 79,30 +0,21%
RWE ST 11,70 -4,61%
E.ON 8,80 -3,46%
Henkel VZ 91,83 -2,83%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Business Owner TGV SF 141,63%
SEB Concept Biotec AF 113,70%
Danske Invest Denm AF 113,17%
Polar Capital Heal AF 111,66%
DekaLux-BioTech CF AF 105,15%

mehr

Anzeige