Volltextsuche über das Angebot:

20°/ 17° Gewitter

Navigation:
Übersicht
Wirtschaftsforscher
Foto: Im Londoner Finanzviertel dreht sich momentan alles um den Brexit.

Nach dem Ja der Briten zum EU-Austritt zeichnen Ökonomen düstere Prognosen. Großbritannien selbst büße am meisten ein, doch auch die deutsche Wirtschaft werde in Mitleidenschaft gezogen.

mehr
Geräte-Check
Einen Kühlschrank hat jeder zu Hause – neue Modelle versprechen die richtige Temperatur für jedes Lebensmittel.

Moderne Haushaltsgeräte können mehr als ihre Vorgänger und sollen sparsamer sein. Doch so manche neue Funktion erhöht den Stromverbrauch, verringert aber die Kosten vielleicht an anderer Stelle. Wie ist das beim Kühlschrank?

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Deutsche Bank
Harter Sparkurs: Die Deutsche Bank - hier ihre Niederlassung am Georgsplatz in Hannover - will in Niedersachsen etwa jede vierte Filiale aufgeben.

Der geplante Konzernumbau der Deutschen Bank wird auch in Hannover und anderen Regionen in Niedersachsen deutliche Spuren hinterlassen. Von den derzeit 54 Filialen des Geldhauses in Niedersachsen werde etwa ein Viertel wegfallen, war am Freitag in Bankkreisen zu erfahren.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Von Passkontrollen bis Studiengebühren
Foto: Nach dem Brexit drohen Studenten höhere Studiengebühren. Für Touristen, die auf der Insel krank werden, ändert sich dagegen erst einmal nichts.

Nach dem Votum für den Brexit dürften sich viele Urlauber, Geschäftsreisende, Studenten und Verbraucher fragen, was die Entscheidung für sie bedeutet. Eine Übersicht.

mehr
Für 3,2 Milliarden Euro
Foto: Der neue Henkel-Chef Van Bylen hatte Zukäufe angekündigt. Jetzt macht er ernst.

Der neue Henkel-Chef Van Bylen hatte gerade erst Zukäufe angekündigt. Jetzt macht der Waschmittelhersteller ernst. Die Düsseldorfer übernehmen die US-Waschmittelfirma Sun Products für mehrere Milliarden Euro.

mehr
Interview mit dem Wirtschaftsweisen
Foto: Wie geht es weiter nach dem Brexit? "Die Skeptiker werden am Beispiel Großbritanniens sehen, wie verheerend die Folgen eines Austritts sind", glaubt der Wirtschaftswissenschaftler Peter Bofinger.

"Die Skeptiker werden am Beispiel Großbritanniens sehen, wie verheerend die Folgen eines Austritts sind", glaubt der Wirtschaftsweise Peter Bofinger. "Das wäre die positivste Folge dieses sehr negativen Tages für Europa."

mehr
Was jetzt aus Ihrem Geld wird
Foto: Es ist entschieden: Die Briten kehren der Europäischen Union den Rücken.

Es ist entschieden: Die Briten kehren der Europäischen Union den Rücken. Kein Grund zur Panik, meint unser Wirtschaftsexperte Stefan Winter – was Geldanleger jetzt wissen müssen, lesen Sie hier.

mehr
VW-Konzern
Ferdinand Piech (links) und Wolfgang Porsche - hier im Jahr 2014 in Hannover.

Schon wieder dicke Luft bei Volkswagen: Nach der Weigerung des Landes Niedersachsen, zwei Vorstandsmitgliedern wegen der Diesel-Affäre die Entlastung auszusprechen, droht eine Spaltung im VW-Aufsichtsrat.

mehr
Arbeitgeber und IG BCE einigen sich
Foto. Mehr Geld für Chemie-Beschäftigte: Georg Müller (l), Verhandlungsführer des Bundesarbeitgeberverbandes Chemie, und Peter Hausmann, Verhandlungsführer der Industriegewerkschaft Bergbau Chemie Energie (IG BCE) sind sich einig.

Ohne großen Theaterdonner haben sich die Tarifpartner in der Chemie-Industrie auf eine neue Gehaltsstruktur geeinigt. Innerhalb von zwei Jahren gibt es zwei Mal mehr Geld.

mehr
Beschwerdestelle der Verbraucherzentralen
Foto: Kunden der Deutschen Post DHL beschweren sich häufig über Probleme bei der Paketzustellung.

In Deutschland haben sich Tausende in den vergangenen Monaten über Probleme bei der Paketzustellung beschwert. Vor allem Kunden der Deutschen Post DHL sind unzufrieden.

mehr
Weniger Standorte

Weniger Standorte, trotzdem mehr Beratung - so verkauft die Deutsche Bank die Einschnitte in ihrem Filialnetz. Nach langen Verhandlungen stehen erste Zahlen fest. Das Management hält den Sparkurs für alternativlos.

mehr
Entschädigung an US-Kunden

Zur Bereinigung des Skandals um manipulierte Abgaswerte ist Volkswagen nach Angaben aus informierten Kreisen bereit, in den USA eine Entschädigungsssumme von insgesamt etwa zehn Milliarden Dollar (8,8 Milliarden Euro) zu zahlen. Das erfuhr die Nachrichtenagentur AFP am Donnerstag.

mehr

Nach dem großen VW-Abgasskandal sind etwa 2,4 Millionen Kunden bundesweit von der gigantischen Rückrufaktion betroffen. Einer von ihnen ist HAZ-Redakteur Enno Janssen. In einer Serie berichtet er, wie es nun für ihn und die anderen Kunden wirklich weitergeht. mehr

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

CEWE STIFT.KGAA... 62,39 -4,11%
CONTINENTAL 181,03 -8,13%
DELTICOM 15,22 +0,37%
HANNO. RÜCK 92,42 -5,70%
SALZGITTER 25,98 -4,65%
SARTORIUS AG... 63,77 -1,80%
SYMRISE 57,55 -0,10%
TALANX AG NA... 27,00 -4,58%
TUI 11,93 -12,24%
VOLKSWAGEN VZ 114,64 -10,63%
DAX
Chart
DAX 9.440,00 -1,23%
TecDAX 1.568,50 -1,15%
EUR/USD 1,1117 -2,67%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

Henkel VZ 104,21 -0,43%
BEIERSDORF 79,92 -2,11%
FMC 73,42 -3,54%
DT. BANK 13,25 -15,89%
THYSSENKRUPP 17,50 -11,73%
VOLKSWAGEN VZ 114,64 -10,63%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
AXA IM Fixed Incom RF 206,19%
AXA World Funds Gl RF 173,80%
Bakersteel Global AF 162,65%
Stabilitas PACIFIC AF 131,84%
Structured Solutio AF 112,38%

mehr