Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° heiter

Navigation:
Übersicht
Bundesverfassungsgericht
Kauft jeden Monat Wertpapiere für 60 Milliarden Euro: Die Europäische Zentralbank in Frankfurt.   Fotos: dpa (2)

Das Bundesverfassungsgericht hat Bedenken bei der Geldschwemme der Europäischen Zentralbank (EZB). Vor ihrem Urteil über mehrere Verfassungsbeschwerden gegen die Wertpapierkäufe der Notenbank unter Präsident Mario Draghi schalten die Karlsruher Richter deshalb den Europäischen Gerichtshof (EuGH) ein.

  • Kommentare
mehr
Nach Insolvenzantrag von Air Berlin
Profitiert die Lufthansa von der Krise bei Air Berlin?

Die Lufthansa könnte von der Insolvenzanmeldung durch Air Berlin profitieren. Das Unternehmen will nach eigenen Angaben über den Erwerb von weiteren Teilen der Air-Berlin-Gruppe verhandeln. Die Aktien der Fluggesellschaften legen zu.

  • Kommentare
mehr
Welche Rechte haben Passagiere?
Der Flugbetrieb soll trotz Insolvenz zunächst fortgeführt werden.

Air Berlin ist pleite. Die Airline hat ein Insolvenzverfahren beantragt. Reisende sind beunruhigt. Wir erklären, was Kunden der Airline jetzt wissen müssen.

mehr
Fluggesellschaft
Schon länger in wirtschaftlichen Schwierigkeiten: Die Fluggesellschaft Air Berlin.

Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft hat einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Der Flugbetrieb soll aber weiter geführt werden, teilte das Unternehmen mit. Die Bundesregierung sichert die Übergangsphase mit einem Kredit von 150 Millionen Euro ab.

  • Kommentare
mehr
Karlsruhe fordert Klärung vom EuGH
Die Europäische Zentral Bank steht in der Kritik: Sie betreibe eine eigenmächtige Wirtschaftspolitik.

Jeden Monat pumpt die EZB 60 Milliarden Euro in den Kauf von Anleihen der EU-Staaten. Das soll der Konjunktur auf die Sprünge helfen. Doch an dieser Praxis stört sich das Bundesverfassungsgericht. Die Karlsruher Richter wollen den Fall nun vom Europäischen Gerichtshof klären lassen.

  • Kommentare
mehr
„Tiefe Sorge“
US-Präsident Donald Trump (li.) und Chinas  Staatspräsident Xi Jinping bei einem Treffen im April 2017.

Im Handelsstreit mit China hat US-Präsident Donald Trump die Behörden in Washington angewiesen, die Handelspraktiken Pekings genauer unter die Lupe zu nehmen. Die Reaktion aus China lässt nicht lange auf sich warten.

mehr
Wachstumskurs setzt sich fort
Die Stimmung in den Chefetagen der deutschen Wirtschaft war nach Angaben des Ifo-Instituts im Juli so gut wie nie zuvor.

Die Verbraucher in Konsumlaune, niedrige Arbeitslosigkeit und volle Auftragsbücher: Die deutsche Wirtschaft bleibt auf Wachstumskurs. Laut Statistischem Bundesamt stieg das Bruttoinlandsprodukt (BIP) um 0,6 Prozent gegenüber dem Vorquartal.

mehr
Bilanzen
„2017 dürfte ein Rekordjahr werden“: Auch die hannoversche Continental erfreut ihre Anleger mit guten Halbjahreszahlen.  Foto: dpa

Deutschlands Großkonzerne haben von April bis Juni so viel verdient wie noch nie in einem zweiten Quartal. Die 30 Dax-Konzerne haben ihre Gewinne in den vergangenen drei Monaten im Vergleich zum Vorjahr um zusammengerechnet fast ein Drittel auf 39 Milliarden Euro gesteigert.

mehr
Nach Hochwasser in Sparkassenfiliale
„Am besten Fotos machen“: Kunden sollten den Inhalt ihrer Schließfächer möglichst genau dokumentieren.

Hochwasser flutete die Schließfächer der Sparkassen Filiale in Bad Salzdetfurth, die Kunden müssen jetzt für ihre Verluste selbst geradestehen. Denn Wertgegenstände sind nicht automatisch versichert. Trotzdem steigt die Nachfrage nach Bankschließfächern.  

mehr
Kooperation mit Start-up
Kunden aus Atlanta, Dallas und Los Angeles können bald online bei Aldi einkaufen.

Aldi will sich in den USA künftig auch eine Scheibe vom boomenden Online-Lebensmittelgeschäft abschneiden. Der deutsche Discounter gab am Montag eine Partnerschaft mit dem kalifornischen Start-up Instacart bekannt, die US-Kunden das Bestellen im Internet und die Lieferung von Aldi-Artikeln nach Hause ermöglichen soll.

mehr
Verschwendung

In Deutschland verschwenden Konsumenten und Unternehmen jedes Jahr acht Millionen Tonnen Lebensmittel - das entspricht fast 100 Kilogramm pro Einwohner. Dies geht aus Zwischenergebnissen des Forschungsprojekts „Refowas“ hervor, das vom Braunschweiger Thünen-Institut für Ländliche Räume geleitet wird.

mehr
E-Mobilität
Angela Merkel beim „Forum Politik“.

Wie werden Menschen in Zukunft Auto fahren? Diese Frage bewegt die Auto-Nation Deutschland. Die Kanzlerin will dem Verbrennungsmotor den Rücken kehren. Bei einem entscheidenden Punkt legt sie sich aber nicht fest.

mehr

Der Abgasskandal erschüttert den Volkswagen-Konzern. Lesen Sie hier alle Berichte und Hintergründe zur Diesel-Affäre. mehr

Aktienkurse regionaler Unternehmen

VOLKSWAGEN VZ 127,52 +0,79%
CONTINENTAL 195,74 +2,19%
TUI 14,59 +0,93%
SALZGITTER 36,94 +2,48%
HANNO. RÜCK 104,77 +0,41%
SYMRISE 61,82 +1,30%
TALANX AG NA... 35,61 +0,06%
SARTORIUS AG... 85,48 +1,68%
CEWE STIFT.KGAA... 75,96 +1,60%
DELTICOM 15,21 +1,64%
DAX
Chart
DAX 12.267,00 +1,67%
TecDAX 2.281,25 +1,59%
EUR/USD 1,1757 -0,06%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

FRESENIUS... 70,51 +3,40%
LINDE 167,58 +3,06%
BAYER 109,13 +2,65%
MÜNCH. RÜCK 177,93 +0,38%
LUFTHANSA 20,98 +0,45%
DT. BANK 13,83 +0,60%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 124,89%
Commodity Capital AF 104,59%
Crocodile Capital MF 103,59%
Allianz Global Inv AF 99,42%
BlackRock Strategi AF 95,95%

mehr