Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Prof. Armando Basso: „Ein sehr enger Freund von mir“
Prof. Armando Basso: „Ein sehr enger Freund von mir“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:23 23.06.2011
Von Nicola Zellmer
Prof. Armando Basso, Präsident der "World Federation of Neurosurgical Societies" Quelle: Handout
Anzeige

Wie haben Sie Prof. Madjid Samii kennengelernt?

Ich habe Prof. Samii zum ersten Mal 1973 im brasilianischen Fortaleza getroffen. Das war während eines Treffens der Brasilianischen Gesellschaft für Neurochirurgie, bei dem ich Vorsitzender der Tagung war und Prof. Samii der Referent. Ich war tief beeindruckt von der außergewöhnlichen und überragenden Präsentation dieses jungen deutschen Neurochirurgen, der zu dieser Zeit in Südamerika noch nicht sehr gut bekannt war.

Was bedeutet die Kooperation mit Prof. Samii für Sie und Ihre Kollegen? Haben SIe aktuell gemeinsame Projekte?

Prof. Samii ist ein Kollege, den ich einerseits als Meister der Neurochirurgie, noch mehr aber als Mensch verehre. Natürlich haben wir in den vergangenen 36 Jahren in vielen Bereichen zusammengearbeitet: Ausbildung, Trainingsprogramme, Kurse, Kongresse und mehr. Heute geht es mir so, dass Madjid Samii für mich nicht nur ein brillianter Professor ist, sondern auch ein sehr enger Freund von mir.

Werden Sie zum INI-Jubiläumskongress anreisen?

Aber natürlich!

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige