Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Klinikführer Vinzenzkrankenhaus
Vinzenzkrankenhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:41 22.06.2010
Susanne Markus (Pflegedienstleitung), Dr. med. Jens Albrecht (Ärztlicher Direktor), Schwester M. Marcellina Großheim (Krankenhaus-Oberin) und Michael Hartlage (Geschäftsführer) Quelle: Michael Thomas

Zur Geschichte des Krankenhauses:

1883 eröffnete das St.-Vinzenzstift in der Scharnhorststraße ein Haus für 70 Kranke. 1968 wurde der Grundstein für das Krankenhausgebäude in Hannover-Kirchrode gelegt. Das Vinzenzkrankenhaus ist Akademisches Lehrkrankenhaus der Medizinischen Hochschule Hannover.

Kontaktdaten:

Vinzenzkrankenhaus

Lange-Feld-Straße 31

30559 Hannover

Tel. (05 11) 9 50-0

Fax (05 11) 9 50-29 50

info@vinzenzkrankenhaus.de

www.vinzenzkrankenhaus.de

Ansprechpartner: Dr. med. Jens Albrecht, Ärztlicher Direktor

Träger: Vinzenzkrankenhaus Hannover gGmbH

Grunddaten:

Anzahl der Betten

345

Fachabteilungen (Anzahl)

7

Patienten im Jahr (2008)

16.087

Beschäftigte Vollkraftstellen (VK)

553

davon Ärzte

95

davon Pflegekräfte

211

Qualitätssiegel und Zertifikate

3

Besondere Therapieverfahren und Schwerpunkte:

Ein Schwerpunkt des Vinzenzkrankenhauses ist die Implantation von Hüft- und Knieprothesen. Dem hohen Blutverlust bei diesen Eingriffen kann mit der „Cell-Saver“-Technik, einer Rückübertragung des eigenen Bluts während der laufenden Operation, entgegengewirkt werden. Patienten mit Herzrhythmusstörungen kann mit der Implantation eines Defibrillators geholfen werden. Die Gynäkologie verfügt über ein zertifiziertes Brustzentrum. Durchgeführt wird dort unter anderem die plastische- und rekonstruktive Brustchirurgie. Bemerkenswert ist außerdem die Tagesklinik, die unter anderem eine ambulante Chemotherapie für Krebspatienten anbietet. Seit Ende der neunziger Jahre zählen auch das „Hospiz Luise“ und ein ambulanter Palliativdienst zu den Angeboten des Krankenhauses. Dort werden schwer kranke Menschen schmerzlindernd behandelt und ihre Angehörigen begleitet, wenn keine Aussicht auf Besserung mehr besteht.

Zimmerausstattung:

Anzahl der Zimmer

172

Anzahl Einzelzimmer

23

Anzahl Zweibettzimmer

52

TV im Zimmer

ja, ohne Aufpreis

Telefon im Zimmer

ja, an jedem Bett verfügbar, Gebühr nach Zimmergröße gestaffelt, Preis pro Einheit 0,15 Euro

Internetzugang im Zimmer

ja

Aufenthaltsräume/Sitzecke für Patienten und Besucher auf der Station

ja

Verpflegung:

freie Menüwahl

ja, zusätzliche Komponentenwahl

Menüarten

Vollkost, leichte Vollkost, Diät, vegetarisch, ohne Schweinefleisch, koschere Kost, medizinisch notwendige Kostformen

Wahlleistungen:

Einzelzimmer

99,35 Euro pro Tagmit sanitärer Zone; ohne 91,20 Euro pro Tag

Zweibettzimmer

57,21 Euro pro Tag


Nächste Bahn-/Busstation:

Die Buslinie 123/124 hält direkt vor dem Krankenhaus, Haltestelle „Vinzenzkrankenhaus“.

Service in der Klinik:

Kiosk

ja

Patientenbibliothek

nur in Verbindung mit dem ehrenamtlichen Krankenhausdienst

Friseur

auf Anfrage

Blumenladen

gegenüber

Restaurant/Café

ja

Kulturangebote

nicht regelmäßig

Kapelle/Andachtsraum

Kapelle

Persönlicher Eindruck:

Das Vinzenzkrankenhaus ist ein katholisches Krankenhaus. Der Anspruch des Hauses ist, dass die Patienten sich nicht nur gut behandelt, sondern auch „angenommen und gut aufgehoben“ fühlen. In der Tat überzeugt das Haus mit seiner freundlichen Atmosphäre. Besonders schön gestaltet ist die Entbindungsstation. Das Krankenhaus wird von einem ehrenamtlichen Krankenhausdienst unterstützt, der unter anderem einen Besuchsdienst organisiert.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!