Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Nachrichtenticker
Wissenschaft
Eine dreidimensionale Grafik verdeutlicht mit farbigen Bereichen, die Wachstumslinien eines Zahns.

London (dpa) – Neandertaler-Kinder sind möglicherweise bereits relativ früh voll abgestillt worden. Dies legt zumindest die Untersuchung eines fossilen Zahnes von einem Kind aus der Altsteinzeit nahe, berichten Forscher aus den USA und Australien im Fachblatt "Nature".

mehr
Wissenschaft
Neue Studie: An den Füßen tummeln sich besonders viele Pilze.

Beteshda/London (dpa) – Von der Ferse bis zur Zehenspitze: Unsere Füße werden besonders gern von vielen verschiedenen Pilzen besiedelt. Wie US-Forscher im Journal "Nature" berichten, befinden sich an der Ferse im Schnitt 80 verschiedene Gattungen dieser Mikroorganismen.

mehr
Wissenschaft
Der Meteoriteneinschlag in Russland im Februar hat Schlagzeilen und Angst gemacht. Europa baut sein Warnsystem aus, um gefährliche Himmelskörper mit Kollisionskurs auf die Erde ganz früh zu erkennen.

Europas Wissenschaftler wollen gefährliche Asteroiden schneller entdecken können und sie vor einer möglichen Kollision mit der Erde unschädlich machen. In Frascati südlich von Rom eröffnete die Europäische Weltraumorganisation (ESA) am Mittwoch ein neues "Koordinierungszentrum für erdnahe Objekte".

mehr
Raumfahrt
Wissenschaftler informieren über das Projekt «Trans Terra».

Bremer Forscher wollen Weltraumroboter zu irdischen Missionen bewegen. Denn die Maschinen dürfen im All nicht ausfallen und müssen autonom agieren können. Auch bei Einsätzen unter extremen Bedingungen auf der Erde könnten sie deshalb nützlich sein, zum Beispiel in der Tiefsee oder bei Katastrophen.

mehr
Umwelt
Der Einsatz von Mineraldüngern in den Tropen und Subtropen hat einer Studie zufolge fatale Auswirkungen auf die Qualität der Böden.

Der Einsatz von Mineraldüngern in den Tropen und Subtropen hat fatale Auswirkungen auf die Qualität der Böden und die Ernährungssicherheit ganzer Regionen. Zu diesem Schluss kommt eine Studie der Heinrich-Böll-Stiftung und der Naturschutzorganisation WWF.

mehr
Wissenschaft
Eine Illustration zeigt Knochen und Muskeln eines Allosaurus auf dessen Schädel zum Vergleich das Skelett eines heutigen Falken sitzt. Foto: WitmerLab, Ohio University

Athens (dpa) – Nicht alle Raubsaurier jagten gleich. Der Allosaurus schlug seine Beute vor rund 150 Millionen Jahren wahrscheinlich mit einer schnellen, hackenden Kopfbewegung - ähnlich wie ein heutiger Falke.

mehr
Wissenschaft
Mit dem Ekso-Skelett ist es gehbehinderten Menschen möglich zu gehen.

Gelähmte, die aufstehen und gehen? Ein mobiler Gehroboter soll den Traum vieler Patienten wahr machen. Experten warnen vor zu großen Hoffnungen. Ein Krankenhaus im bayerischen Bad Aibling setzt dafür nach eigenen Angaben als erste deutsche Klinik dauerhaft einen Gehroboter bei Querschnittgelähmten ein.

mehr
Tiere
Kaum sind die Wisente Anfang April dieses Jahres in die Natur entlassen worden, gibt es schon Nachwuchs.

In Deutschland ist nach Angaben von Artenschützern erstmals seit Jahrhunderten wieder ein Wisent in freier Wildbahn zur Welt gekommen. Die Leitkuh einer Herde, die Anfang April im Rothaargebirge freigelassenen wurde, habe am 5. Mai ein Kalb zur Welt gebracht, berichtete die Wisent-Welt Wittgenstein am Dienstag in Bad Berleburg (Kreis Siegen-Wittgenstein).

mehr
Augenblicke: Bilder aus Hannover und der Welt

Klicken Sie sich durch spektakuläre Fotos – ausgewählt von der HAZ-Redaktion.

  • Verbraucher
    Rund ums Geld

    Jeden Montag präsentieren wir Verbraucher- und Finanztipps und die Testsieger der Stiftung Warentest. mehr

  • Bauen & Wohnen

    Jeden Samstag neu: Tipps und Trends zu Haus und Garten, Bauen, Renovieren, Architektur und Wohnen. mehr

  • Auto & Verkehr

    Lesen Sie jeden Samstag Fahrberichte und Tipps für Autofahrer. Täglich aktuell: die Verkehrslage in und um Hannover. mehr