Volltextsuche über das Angebot:

2°/ -2° Schneeschauer

Navigation:
Abo bestellen HAZ-Shop HAZ Media Store AboPlus HAZ Service
Übersicht
Göttinger finden erdähnlichen Planet
Foto: Seit Urzeiten im Universum: Der Stern Kepler 444 und seine fünf Planeten.

Sie sind weit weg und unserem Heimatplaneten doch ähnlich: Rund 117 Lichtjahre entfernt kreisen fünf Planeten um den Stern Kepler 444. Was Wissenschaftler um das Max-Planck-Institut und die Universität Göttingen da entdeckt haben, ist eine astronomische Sensation.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Neuer Frachter
Das Frachtschiff wird überwiegend vom Wind angetrieben.

Ein Frachter, der wie ein Segelboot vom Wind angetrieben wird, soll die Schifffahrt umweltfreundlicher machen. Davon träumt der Norweger Terje Lade. Forscher vom Fraunhofer-Center CML sorgen dafür, dass das Schiff immer im optimalen Wind segelt.

mehr
Alarmierende Studie

Vier von 1000 Handballspielern sind vom plötzlichen Herztod bedroht: Die Bekanntgabe dieser Zahlen einer alarmierenden Studie am Rande der Handball-Weltmeisterschaft in Katar hat die Sportszene aufgerüttelt. Der deutsche Mannschaftsarzt fordert nun kardiologische Untersuchungen für alle Profis.

mehr
Mär der digitalen Demenz
Von wegen „Google-Effekt“: Smartphones und Co. helfen beim Erinnern, sagen Wissenschaftler.

Verkümmern unsere grauen Zellen, wenn Suchmaschinen uns das Denken abnehmen? Eine Studie hat jetzt diesen „Google-Effekt“ widerlegt. Smartphones und Co. führen nicht in die digitale Demenz. Im Gegenteil: Sie helfen sogar beim Erinnern.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Max-Planck-Institut
Das Max-Planck-Institut in Tübingen steht seit Monaten im Kreuzfeuer der Kritik.

Versteckt aufgenommene Bilder zeigen Affen mit Implantaten und offenen Wunden am Kopf: Das Max-Planck-Institut in Tübingen steht seit Monaten im Kreuzfeuer der Kritik. Die Ermittler gehen den Vorwürfen jetzt auf den Grund.

mehr
Wolken verdecken „2004 BL86“
Foto: Der große Asteroid „2004 BL86“ passiert die Erde, wird aber aufgrund des Wetters kaum zu sehen sein.

Wenn ein großer Brocken aus dem All Richtung Erde fliegt, kann es gefährlich werden. Beim Asteroiden „2004 BL86“ bleiben die Experten entspannt, er kommt nicht zu nahe. Aufgrund des Wetters ist er nur in wenigen Regionen Deutschlands zu sehen.

mehr
Infektionsgefahr im Freizeitpark
Foto: Mickey und Minnie tragen vielleicht nicht zu unrecht Handschuhe: In Disneyland ist die Gefahr einer Masernansteckung hoch.

Der „fröhlichste Ort der Welt“ (Eigenwerbung) könnte gefährlich werden – wenn man keine Masernimpfung hat. Die Behörden warnen ungeschützte Erwachsene und Kinder vor Disneyland in Kalifornien.

mehr
50 Jahre „Jugend forscht“
Foto: Lukas Gräfner (li.) und Lukas Höhe erhielten 2014 den „Jugend forscht“-Preis für die außergewöhnlichste Arbeit: Einen 3D-Rotationsdrucker.

Am Anfang stand die Begeisterung für Raketen: „Stern“-Chef Henri Nannen suchte vor 50 Jahren Forscher von morgen. Inzwischen klärten Teilnehmer bei „Jugend forscht“ auch, warum lange gezogener Tee beruhigt und wie rekursiv definierte Doppelfolgen berechnet werden.

mehr
Anzeige
Kennen Sie diese Sätze, die Geschichte machten?
Anzeige