Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / -1 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Übersicht
Neue Studie
Foto: Laut einer neuen Studie sind Frauen im allgemeinen Glücklicher als Männer.

Frauen legen weniger Wert auf Geld und materielle Güter als Männer und pflegen ihre Kontakte zu Freunden und Familie.

mehr
Studie zur NS-Vergangenheit
Die Präsidentin des Vertriebenenbundes, Erika Steinbach, hatte die Untersuchung in Auftrag gegeben.

Im Gründungspräsidium des Bundes der Vertriebenen saßen einer neuen Studie zufolge zahlreiche Funktionäre mit Nazi-Vergangenheit. Einer meldete sich freiwillig zur Waffen-SS, ein anderer könnte sogar an Massenmorden an Juden beteiligt gewesen sein.

mehr
Immunschwächekrankheit
In Deutschland stecken sich nach Schätzungen des Berliner Robert Koch-Instituts jeden Tag rund zehn Menschen neu mit HIV an.

Die Zahlen der HIV-Neuinfektionen in Deutschland sind 2012 nicht gesunken. Eindämmen lässt sich die Immunschwächekrankheit so nicht.

mehr
Verdopplung bis 2020
Die Zahl junger Diabetiker verdoppelt sich laut Experten bis zum Jahr 2020.

Die Zahl junger Menschen mit Diabetes Typ 1 verdoppelt sich nach Expertenschätzung bis 2020. Zudem gibt es immer mehr Fälle von ernährungsbedingtem Diabetes Typ 2.

mehr
Sars-ähnliche Krankheit
Sechs Patienten waren weltweit mit dem Sars-ähnlichen Coronavirus infiziert.

Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat vier weitere Patienten mit einer gefährlichen Atemwegserkrankung gemeldet, die Sars ähnelt. Damit sind es weltweit sechs, zwei von ihnen sind gestorben. Ein Patient lag in einer deutschen Klinik und konnte geheilt werden.

mehr
Immernoch zweithöchster Stand
Studenten sitzen in einem großen Hörsaal der Technischen Universität (TUM) in München. Nach Jahren des Anstiegs ist die Zahl der Studienanfänger erstmals wieder gesunken.

Der Zenit scheint überschritten: Das Aussetzen der Wehrpflicht und die Kürzung der Gymnasialzeit hatten 2011 mehr Studienanfänger als je zuvor an die Hochschulen gelockt. Nun gehen die Zahlen wieder zurück - in den meisten Ländern zumindest.

mehr
Mysteriöse Krankheit
Das Kopfnicksyndrom wird mit Epilepsie-Tabletten behandelt - die Ursache für die Krankheit ist noch unbekannt.

Fast ein Jahr ist seit dem großen Ausbruch des Kopfnicksyndroms in Uganda vergangen, aber Forscher tappen bei der Suche nach der Ursache weiter im Dunkeln. Die Dorfbewohner geben Geistern der Vergangenheit die Schuld.

mehr
Auf dem Weg zum Autopiloten
In Fahrversuchen klappt's schon: Die nächste Mercedes S-Klasse (l) soll selbstständig durch Staus steuern können - der Fahrer muss aber die Hände am Lenkrad behalten.

Die Freude am Fahren bleibt im immer dichter werdenden Verkehr oft auf der Strecke. Deshalb arbeiten die Pkw-Hersteller mit Hochdruck am Autopiloten. Ganz verzichtbar wird der Fahrer noch lange nicht - in ersten Autos wird er sich aber bald gelegentlich zurücklehnen können.

mehr

Augenblicke: Bilder aus Hannover und der Welt

Klicken Sie sich durch spektakuläre Fotos – ausgewählt von der HAZ-Redaktion.

  • Bauen & Wohnen

    Jeden Samstag neu: Tipps und Trends zu Haus und Garten, Bauen, Renovieren, Architektur und Wohnen. mehr

  • Auto & Verkehr

    Lesen Sie jeden Samstag Fahrberichte und Tipps für Autofahrer. Täglich aktuell: die Verkehrslage in und um Hannover. mehr