28°/ 14° sonnig

Navigation:
Übersicht
Gen verändert

Doppelt so lange Blütenpracht: Forschern in Japan ist es gelungen, die Blühzeit von einigen Pflanzen – etwa der beliebten Prunkwinde – deutlich zu verlängern. Dafür haben sie das Gen für den Alterungsprozess manipuliert.

mehr
Gefährlicher Aberglaube

In Westafrika kämpfen Experten nicht nur gegen das Ebola-Virus. Die immer weitere Ausbreitung der Seuche ist auch auf den mächtigen Aberglauben und die Skepsis der Menschen zurückzuführen. Viele betrachten die Krankheit als Fluch.

mehr
Studie
Foto: Laut einer Studie ist Berlin „Kifferhauptstadt“.

Den zweifelhaften Ruf einer „Kifferhauptstadt“ hat eine neue Studie für Berlin bestätigt: Mehr als zwei Drittel (69 Prozent) der jungen Berliner zwischen 16 und 27 Jahren hat demnach schon einmal Cannabis konsumiert – und fast jeder dritte Konsument tut es mehrmals pro Woche oder täglich.

mehr
Epidemie in Westafrika
Foto: In Westafrika wurden bislang 544 Ebola-Fälle bestätigt. Von den Infizierten starben nach WHO-Informationen 467 Menschen.

Seit über drei Monaten breitet sich die schwere Ebola-Epidemie in Westafrika immer weiter aus. Die Zahl der Toten steigt fast täglich. In Accra suchen Experten nach neuen Wegen, um das tödliche Virus zu besiegen. Doch es gibt auch Rückschläge.

mehr
Loungemusik oder Bier

Das Problem haben viele Menschen: Eben noch waren sie hundemüde, kaum liegen sie im Bett, wälzen sie sich schlaflos hin und her. Oft helfen schon einfache Hausmittel, um zur Ruhe zu kommen.

mehr
Skelettfund in Braunschweig
In Hondelage bei Braunschweig wurden die Knochen eines Ichthyosauriers gefunden.

In Braunschweig ist das 180 Millionen Jahre alte Skelett eines Meeressauriers entdeckt worden. Der Fund wurde zunächst geheim gehalten, um die Freilegung des Skeletts nicht zu gefährden.

mehr
Korallen in der Karibik

Den Korallenriffen in der Karibik geht es schlecht. Überfischung und ein Seeigel-Massensterben sind die Ursachen. Doch es gibt Hoffnung.

mehr
Mythos entzaubert
Foto: Der sowjetische Wissenschaftler A.G. Pronin zeichnete diese Skizze eines affenähnlichen Wesens, daß seiner Ansicht nach den Schneemenschen „Yeti“ darstellt.

Im Himalaya und anderen Regionen der Welt glauben Menschen, haarige Affenmenschen gesichtet zu haben. Gibt es sie wirklich? Genetiker haben jetzt Haarproben ausgewertet und entzaubern den Mythos Yeti.

mehr
Anzeige
Kennen Sie diese Sätze, die Geschichte machten?
Anzeige
Tipps für die Reiselektüre

Kurz vor den Sommerferien suchen viele die richtige Lektüre fürs Reisegepäck – und wer zu Hause bleibt, hat vielleicht erst recht Lust, Unbekanntes zu entdecken. Doch welchen Kurs nimmt dieser Büchersommer? Wir navigieren durch die Neuerscheinungen. mehr