Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wissen Astronaut Gerst beantwortet Fragen auf Facebook
Nachrichten Wissen Astronaut Gerst beantwortet Fragen auf Facebook
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:51 22.08.2014
Alexander Gerst in Deutschlands Mann im All. Heute stellt er sich den Fragen der Facebook-Nutzer. Quelle: dpa
Anzeige
Köln

Astronaut Alexander Gerst beantwortet am Freitag (14.55 Uhr) Fragen auf Facebook. Zuerst werde er über einen Videostream in Kontakt mit Facebook-Nutzern treten, die vorab Fragen eingereicht hätten, teilte eine Agentur mit, die für das soziale Netzwerk arbeitet. Diese Verbindung soll ungefähr 20 Minuten bestehen bleiben. Danach werde Gerst noch wie in einem Livechat Fragen auf seiner Facebook-Seite beantworten. Diese Fragerunde sei offen für jeden.


Die Hälfte von Gersts Mission ist mittlerweile vorbei. Nach Angaben des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat der 38 Jahre alte Astronaut aus Künzelsau in Baden-Württemberg bereits zahlreiche Experimente erfolgreich beendet. Im November soll er nach einem halben Jahr im All wieder auf der Erde landen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mehr Hygiene, besseres Gesundheitswesen – das fordert die Welthungerhilfe. Im Interview betont Asja Hanano, Direktor der Welthungerhilfe für Liberia, das so die Seuche eingedämmt werden kann.

Alexander Dahl 24.08.2014
Wissen Aussterbe-Zeitpunkt bestimmt - Neandertaler verschwanden vor 39.000 Jahren

Die Neandertaler sind in Europa offenbar spätestens vor 39.000 Jahren ausgestorben. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie, für die ein internationales Team Fundstücke von 40 Orten von Spanien bis Russland mit neuen Analysemethoden untersucht hat.

21.08.2014

„Was hier 
geschah, hat die Welt verändert“ – Vor 25 Jahren flüchteten 700 DDR-Bürger über Ungarn nach Österreich.

21.08.2014
Anzeige