Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wissen 4000 Jahre alte Skelette im Allgäu entdeckt
Nachrichten Wissen 4000 Jahre alte Skelette im Allgäu entdeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:38 08.07.2016
Das Skelett aus der Frühen Bronzezeit in einem Grab in Jengen im Ostallgäu (Bayern) wurde bei Bauarbeiten für ein Mehrfamilienhaus freigelegt. Quelle: Marcus Simm/dpa
Anzeige
Jengen

Die Gräber wurden in Jengen im Ostallgäu im Vorfeld von Bauarbeiten für ein Mehrfamilienhaus mit Tiefgarage entdeckt. Nachdem das Baugelände als Bodendenkmal bekannt war und dort frühmittelalterliche Alemannen-Gräber vermutet wurden, war das Erdreich archäologisch untersucht worden. "Dass wir Gräber finden, die 2000 Jahre älter sind, damit hat niemand gerechnet", sagte Simm.

Freigelegt wurden acht Gräber mit Skeletten aus der Frühen Bronzezeit. Vier Gräber enthielten nach Angaben des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege Schmuck und Objekte aus Bronze. Diese Beigaben lassen den Schluss zu, dass die Bestatteten einer höheren sozialen Schicht angehörten, weil der Werkstoff Bronze in jener Zeit neu und besonders kostbar war.

RND/dpa

Wissen Empfehlung einer Sozialpsychologin - Fans sollen ohne Deutschland-Fahne feiern

Eine Wissenschaftlerin warnt vor Party-Patriotismus in Schwarz-Rot-Gold: Die Vaterlandsliebe könne schnell in Fremdenfeindlichkeit umschlagen, befürchtet die Sozialpsychologin Julia Becker – und empfiehlt Fußballfans, ohne Deutschlandfahnen beim Public-Viewing zu feiern.

07.07.2016
Wissen Befragung des Deutschen Gewerkschaftsbundes - Warum jeder Dritte auf Urlaubstage verzichtet

Sommerzeit gleich Urlaubszeit? Statt die Seele im Urlaub baumeln zu lassen, arbeiten viele Beschäftigte und lassen freie Tage verfallen. Ob das immer freiwillig geschieht?

07.07.2016
Wissen Fakten zum Tag des Kusses - Warum wir knutschen

"Küssen verboten", sangen 'Die Prinzen' 1992. Daran hält sich aber niemand. Es wird gebusselt, gezüngelt und geknutscht. Warum eigentlich? Ein Überblick zum Tag des Kusses.

06.07.2016
Anzeige