Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wissen Dürren als frühe Auswirkungen des Klimawandels
Nachrichten Wissen Dürren als frühe Auswirkungen des Klimawandels
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:11 12.08.2015
Dürren in Deutschland können eine frühe Folge des Klimawandels sein Quelle: Patrick Pleul
Anzeige
Kiel

Als Einzelphänomen sei eine Dürre nicht außergewöhnlich. In der Summe und über einen langen Zeitraum gesehen aber zählten solche Ereignisse zu den ersten Auswirkungen des Klimawandels.

Im Verlauf von Jahrzehnten sei bemerkbar, dass Dürren ebenso wie Starkniederschläge zunähmen, sagte Latif. „Und das ist genau das, was wir erwarten in Folge der globalen Erwärmung bei uns in Deutschland.“ Der Klimaforscher warnte vor schweren Folgen für die Bauern. „Klar spüren sie es heute schon, aber noch sind Dürren und Überschwemmungen ja relativ sporadische Ereignisse“, sagte er der Nachrichtenagentur dpa. Von 2050 an aber gebe es nach den Daten von Klimamodellen dann so häufige extreme Wetterlagen, dass man dann nicht umhin könne, sich an das veränderte Klima anzupassen. „Die Alarmzeichen stehen an der Wand, aber noch nimmt man den Klimawandel nicht ernst.“

In 35 Jahren werden Latif zufolge die Landwirte im Süden und Osten Deutschlands als erste offensichtliche Auswirkungen zu spüren bekommen. Gegen Ende des Jahrhunderts müssten dann auch die Landwirte im Norden mit „nennenswerten Einbußen“ rechnen. Noch gebe es allerdings die Chance, den Klimawandel zu stoppen - zum Beispiel auf der UN-Klimakonferenz im Dezember in Paris. „Ich rechne mit einer Einigung“, sagte Latif. Sie werde aber ziemlich weich sein.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ruhe im Alltag - was manch ein Dorfbewohner zu viel hat, ist in vielen Städten kaum zu finden. Ein Zustand, unter dem manch ein Städter leidet, wie eine Umfrage zeigt.

12.08.2015

Sehr früh eingeschulte Kinder bekommen häufiger die Diagnose ADHS und entsprechende Medikamente als ihre älteren Klassenkameraden. Der Kinder- und Jugendpsychiater Martin Holtmann von der LWL-Universitätsklinik Hamm bezweifelt allerdings, dass alle Diagnosen stimmen.

11.08.2015

Ob Aldi oder Edeka: Alle großen deutschen Handelsketten haben inzwischen Vegetarier und Veganer als Kunden entdeckt. Sogar große Wursthersteller setzen immer häufiger auf fleischlose Produkte. Ein Fachblatt spricht schon von der "Veggie-Revolution".

11.08.2015
Anzeige