Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wissen Wirksamer als Morphium und macht nicht abhängig
Nachrichten Wissen Wirksamer als Morphium und macht nicht abhängig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:34 18.08.2016
Gibt es das perfekte Schmerzmittel ohne Risiken und Nebenwirkungen? Ein neu entdecktes Molekül wirkt wie Morphium, macht aber nicht süchtig. Quelle: Oliver Killig/dpa
Anzeige
San Francisco

Die Wissenschaftler haben ein neues Molekül entwickelt, das anstelle von Morphium zur Schmerzbekämpfung eingesetzt werden kann – und nicht dieselben Nebenwirkungen hat wie das seit Jahrtausenden verwendete Opiat.

Bislang ist der Stoff nur an Mäusen getestet, dies aber mit sehr hoffnungsvollen Ergebnissen. Bei ihnen löste das Molekül PZM21 weder Atemnot aus, noch machte es süchtig oder führte zu Verstopfungen. Mit all diesen Nebenwirkungen haben Patienten zu kämpfen, deren Schmerzen mit Morphium gelindert werden.

Drei Millionen Stoffe untersucht

Wie das Magazin „Nature“ berichtet, hat das Forscherteam um Brian Kobilka von der Stanford-Universität in Kalifornien den Spieß einfach umgedreht. Statt wie andere Wissenschaftler zu versuchen, die Morphium-Nebenwirkungen zu beseitigen, konzentrierten sie sich auf den Rezeptor im Gehirn, durch den Schmerzen unterdrückt werden können.

Wenn es gelänge, so die Überlegung, eine Substanz zu finden, die nur diesen Rezeptor ansteuert und nirgendwo sonst andockt, sollte auch nichts außer der Schmerzunterdrückung ausgelöst werden.

Drei Millionen Stoffe wurden per Computersimulation untersucht, am Ende blieb ein einziger übrig, der geeignet erschien. Dieses Molekül mit der Bezeichnung PZM21 testeten die Forscher dann an Mäusen, die bei der Einnahme von Morphinen ebenso schnell süchtig werden wie Menschen.

Patienten müssen sich noch gedulden

Die Nager zeigten im Versuch keine Präferenz zwischen einem Fach, in dem sie PZM21 verabreicht bekamen, und einem Fach mit neutraler Salzlösung – sie wurden also nicht abhängig. Diejenigen Tiere, die das Molekül verabreicht bekamen, litten unter keinerlei Nebenwirkungen.

Fazit der Wissenschaftler: PZM21 bietet eine „lang anhaltende Schmerzfreiheit verbunden mit dem offensichtlichen Ausschalten von Atemdepression“.

Bis schmerzgeplagte Patienten etwas von dieser Entdeckung haben, wird allerdings noch viel Zeit vergehen. PZM21 muss jetzt zunächst auf seine Verträglichkeit für Menschen und auf seine tatsächliche Wirksamkeit getestet werden, bevor es auf den Markt kommen kann.

Von Stefanie Gollasch

Der Historiker Ernst Nolte ist gestorben. Laut seiner Familie verstarb er nach kurzer schwerer Krankheit mit 93 Jahren in Berlin. Bekannt wurde er einem breiten Publikum als Verursacher des sogenannten Historikerstreit in den achtziger Jahren. Ein Nachruf von HAZ-Redakteur Daniel Alexander Schacht.

Daniel Alexander Schacht 18.08.2016

Vor allem im Sommer gibt es bei schlimmen Unfällen mit Lastwagen am Stauende immer wieder zahlreiche Tote. Häufige Ursachen: Übermüdung und Zeitdruck. Längst ließe sich durch Technik Abhilfe schaffen. Doch diese verfehlt bislang ihre Wirkung.

23.08.2017

In die Kondensstreifen von Flugzeugen mischen Regierungen Chemikalien, die die Bürger gefügig machen sollen - soweit die Chemtrail-Theorie. Eine neue Studie räumt nun mit dieser Verschwörungstheorie auf.

Stefanie Gollasch 19.08.2016
Anzeige