Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wissen Orthopäden warnen vor zu schweren Handtaschen
Nachrichten Wissen Orthopäden warnen vor zu schweren Handtaschen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:53 22.09.2015
Ist diese Tasche zu schwer? Angela Merkel im Bundestag. Quelle: Michael Kappeler/dpa
München

Wer regelmäßig mit einer Handtasche unterwegs ist, hat meistens auch eine feste "Trage-Seite": Dort, wo die Tasche hängt, aber kommt es oft zu Problemen. "Die einseitige Belastung kann zu Muskelverspannungen führen", sagt Reinhard Schneiderhan, Orthopäde und Präsident der Deutschen Wirbelsäulenliga. Deshalb sollte eine Handtasche – gerade wenn man auch längere Fußwege damit zurücklegt – nicht mehr als fünf Prozent des Körpergewichts ausmachen.

"Bücher in der Umhängetasche sind ein Graus für jeden Orthopäden", sagt Schneiderhan. Auf der Seite, auf der die Tasche getragen wird, entstehen vor allem im Schulter- und Nackenbereich Verspannungen, auf der anderen Seite eher im unteren Rücken. Wer nur Schlüssel und Handy mitnimmt, kann getrost bei der Handtasche bleiben. Sonst bietet sich eher ein Rucksack an.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Wissen Erhöhtes Herzinfarktrisiko - Ein Seitensprung kann tödlich enden

Sex stellt keine Gefahr für schwache Herzen dar, zumindest solange man treu bleibt. Wer seinen Partner betrügt oder zu Prostituierten geht, bei dem steigt das Infarktrisiko - wie Studien zeigen.

21.09.2015

Mal einen Schlüssel verlegt, dann einen Namen vergessen: Ob das schon Vorboten von Alzheimer sind, fragen sich viele. Mit teuren Tests wollen manche Mediziner das Erkrankungsrisiko bestimmen können.

21.09.2015
Wissen Mit Schönheitswettbewerb gegen Stigma - Robina ist Ugandas stolze "Miss HIV-positiv"

Viele der etwa 1,5 Millionen HIV-positiven Menschen in Uganda sind Diskriminierungen gewöhnt. Aber junge Ugander wollen gegen das Stigma der Infektion kämpfen: mit einem Schönheitswettbewerb.

19.09.2015