Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wissen Immer mehr Insekten verschwinden
Nachrichten Wissen Immer mehr Insekten verschwinden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:46 13.01.2016
Fehlender Lebensraum und immer mehr Insektizide sorgen für einen Artenrückgang bei Insekten. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Mit Sorge betrachten Wissenschaftler den Rückgang von Insekten in Deutschland. "Es geht nicht um Artenrückgang alleine, sondern die Masse bricht uns weg", sagte Josef Tumbrinck vom Naturschutzbund (Nabu) im Umweltausschuss des Bundestags am Mittwoch. Ursachen für den Rückgang seien etwa Insektizide wie Neonicotinoide, Überdüngung und Landschaftsveränderungen.

Für Teja Tscharntke von der Universität Göttingen ist vor allem die Landschaft der dominante Faktor. Insekten würden durch die Veränderungen ihren Lebensraum aber auch ihre Orientierung verlieren. Er forderte die Politik auf, an dieser Stelle zu handeln. Tumbrinck betonte, dass neben Schutzgebieten auch Pufferzonen für Insekten wichtig seien.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wollten Sie schon immer mal ins All reisen? Seitdem die bemannte US-Raumfahrt den Roten Planeten ins Visier genommen hat, sind viele Menschen neu beflügelt. Jetzt läuft die Bewerbungsrunde für die nächste Astronautengeneration.

12.01.2016

Außergewöhnlicher Fund in Brandenburg: Bei Bauarbeiten in einem Neubaugebiet in Zossen wurde ein womöglich 5000 Jahre altes Werkzeug entdeckt. Das Steinbeil stammt vermutlich aus der Jungsteinzeit.

12.01.2016

Plastikmüll wird zu einer immer größeren Umweltbelastung für die Weltmeere. Jetzt haben Forscher Kunststoff-Rückstände auch in Speisefischen nachgewiesen. Die Risiken für den Menschen sind noch unklar.

11.01.2016
Anzeige