Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Kaugummikauen fördert nicht die Konzentration

Studie Kaugummikauen fördert nicht die Konzentration

Kauen Kinder im Unterricht Kaugummi, macht sie das nicht aufmerksamer oder konzentrierter. Das zeigt eine Studie der Uni Marburg. Die Untersuchung mit 900 Schülern widerlegt bisherige Annahmen, dass Kaugummikauen die Gehirnleistung steigern könne.

Voriger Artikel
UNO will Zahl der HIV-Infektionen halbieren
Nächster Artikel
Auch grüner Tee in Japan radioaktiv verseucht
Quelle: Frank Wilde (Symbolbild)

Diese Studien basierten aber auf geringen Fallzahlen, berichtet die Zeitschrift „Psychologie heute“.

In dem neuen Experiment mussten Gymnasiasten, Real- und Gesamtschüler Intelligenztests und Aufgaben zum Aufmerksamkeits- und Konzentrationsvermögen sowie zu ihrer Gedächtnisleistung lösen. Die Kaumasse im Mund brachte dabei laut der Marburger Forschern keine messbaren Vorteile. Wenn sich überhaupt Unterschiede zeigten, fielen sie zugunsten der Schüler aus, die nicht Kaugummi kauten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wissen
Die aufgehende Sonne hinter der Siegesgöttin Victoria auf der Waterloosäule in Hannover.
Augenblicke: Bilder aus Hannover und der Welt

Klicken Sie sich durch spektakuläre Fotos – ausgewählt von der HAZ-Redaktion.