Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wissen Letzter Shuttle-Besuch bei der ISS hat begonnen
Nachrichten Wissen Letzter Shuttle-Besuch bei der ISS hat begonnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:11 10.07.2011
Quelle: dpa
Anzeige
Cape Canaveral

Das komplizierte Rendezvous glückte nach Angaben der Raumfahrtbehörde Nasa „wie aus dem Lehrbuch“. Es ist die 37. Visite eines der Orbiter bei der ISS, deren Konstruktion 1998 mit Hilfe der „Endeavour“ begonnen hatte.

Die vier Astronauten an Bord des Raumtransporters haben einen gut vier Tonnen schweren Jahresvorrat an Proviant, Ausrüstung und Ersatzteilen für die sechsköpfige ISS-Besatzung im Gepäck. Gemeinsam werden die Raumfahrer rund eine Woche für das Ausladen benötigen. Die Nasa erwägt, die Reise zur Not sogar um einen Tag zu verlängern. Bislang ist die Rückkehr für den 20. Juli geplant - das ist das Jubiläum der ersten Mondlandung.

Die „Atlantis“ war am Freitag zur ihrer letzten Reise aufgebrochen. Die insgesamt 135. Shuttle-Mission beendet für unbestimme Zeit die bemannte Raumfahrt in den USA. Die amerikanischen Astronauten müssen die kommenden Jahre an Bord russischer „Sojus“-Kapseln zur ISS fliegen. Diese können aber im Vergleich zu den US-Raumfähren nur ein Bruchteil der Ladung ins All transportierten. Zwischenzeitlich arbeiten private US-Unternehmen für die Nasa an neuen Raumkapseln und Transportraketen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eigentlich hatte der „Bremer Jet“ VFW 614 das Zeug für eine Erfolgsgeschichte. Doch die Vermarktung scheiterte. Dennoch wurde der Jet für den deutschen Flugzeugbau wichtig. Vor 40 Jahren flog die VFW 614 zum ersten Mal.

10.07.2011

Behandlungen im Krankenhaus sind statistisch gesehen in Rheinland-Pfalz am teuersten. Auf den zweiten Plätzen liegen das Saarland und Bremen, wie die Techniker Krankenkasse (TK) am Freitag in Hamburg mitteilte.

09.07.2011

Die Zigarette zum Kaffee ist für viele Spanier eine alte Gewohnheit. In Bars und Restaurants ist sie in dem Urlaubsland seit Januar verboten. Überall in Spanien stellen Kneipen und Bars nun Tische ins Freie, um die Raucher nicht als Gäste zu verlieren.

09.07.2011
Anzeige