Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wissen Deutschland ist Verpackungs-Europameister
Nachrichten Wissen Deutschland ist Verpackungs-Europameister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:05 16.10.2015
In Deutschland sind erneut mehr Verpackungen auf dem Müll gelandet. Quelle: Jens Kalaene
Anzeige
Berlin

In Deutschland sind erneut mehr Verpackungen auf dem Müll gelandet. Jeder Einwohner warf rechnerisch knapp 213 Kilogramm davon weg, wie das Bundesumweltministerium nach jüngsten Daten für 2013 auf eine Grünen-Anfrage antwortete. Das waren pro Kopf sechs Kilogramm mehr als 2012. Insgesamt kamen 2013 rund 17,1 Millionen Tonnen Verpackungsabfälle zusammen, vor allem Papier und Kartons, Kunststoffe und Glas. Auch je Einwohner hat Deutschland das höchste Verpackungsaufkommen in der EU, wie das Ministerium erläuterte.

Die Vorsitzende des Bundestags-Umweltausschusses, Bärbel Höhn (Grüne), sagte, unnütze Verpackungen müssten vermieden werden. "Wir brauchen Anreize, dass die Kaffeekapsel nicht dreifach verpackt ist." Auch Salatgurken müssten nicht noch extra mit Plastikfolie überzogen sein. Der umweltpolitische Sprecher der Grünen, Peter Meiwald, sagte: "Wir entwickeln uns immer mehr zur Wegwerfgesellschaft – durch kürzere Nutzungsdauern, steigenden Nahrungsmittelkonsum außer Haus und kleine Einheiten im Handel."

Trend zu Lebensmitteln für unterwegs

Als ein Grund für wachsende Mengen an Verpackungsmüll gilt der Trend zu Kaffee und Lebensmitteln für unterwegs. Zudem werden generell mehr Produkte importiert, wie das Ministerium erläuterte. Dabei würden erheblich weniger Mehrwegverpackungen verwendet. Mehr Verpackungen gibt es auch, weil zusehends kleinere Portionsgrößen für Single- oder Seniorenhaushalte angeboten werden. Beim wachsenden Online-Handel werden die Waren in Kartons verschickt.

Das Umweltministerium betonte, möglichst viele Abfälle sollten recycelt werden. Ein geplantes Wertstoffgesetz sieht vor, die bisherige gelbe Tonne und den gelben Sack zu einer Wertstofftonne zu erweitern. Diese soll nicht nur wie bisher Verpackungen aufnehmen, sondern auch andere Wertstoffe aus Kunststoff und Metall wie Kleiderbügel oder ausrangiertes Plastikspielzeug.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Wissen Adipositas-Epidemie - Deutsche werden immer dicker

Wasser statt Limo, Fahrrad statt Auto: Um Übergewicht und Fettsucht vorzubeugen, sehen Fachleute den Staat in der Pflicht. Aber was sollen Menschen tun, die die Kilos schon auf den Rippen haben?

16.10.2015
Wissen "Beliebte Königin der Liebe" - Winter-Linde ist Baum des Jahres

Wer je zu dicht unter einem Baum geparkt und sein Auto unter einer klebrigen Schicht vorgefunden hat, kennt ihn schon: den Baum des Jahres 2016. Die Winter-Linde steht auf vielen Dorfplätzen und in Alleen. Deswegen soll sie mehr Aufmerksamkeit bekommen.

15.10.2015

Wie lebt es sich in Deutschland? Das fragt eine neue Studie. Das Ergebnis: Kinder genießen einen vergleichsweise hohen Lebensstandard, doch ihre persönliche Zufriedenheit bleibt deutlich dahinter zurück.

14.10.2015
Anzeige