Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
"Wir sind auf dem Weg zum Mars"

Mission ExoMars "Wir sind auf dem Weg zum Mars"

Die Mars-Mission der Europäischen Raumfahrtagentur ESA verläuft weiter nach Plan. Zwölf Stunden nach dem Start haben Kontrolleure das erste Signal des Satelliten empfangen. Bis die Sonde den Mars erreicht, werden aber noch einige Monate vergehen.

Voriger Artikel
Dicke Eltern – dicke Kinder
Nächster Artikel
Darum sind Frauen häufiger krankgemeldet

Mitte Oktober soll die Sonde den Mars erreichen – wenn weiter alles glatt geht.

Quelle: Esa/D. Ducros/dpa

Baikonur/Darmstadt. Die europäisch-russische Raumfahrtmission ExoMars verläuft planmäßig. Am Montagabend erhielten die Wissenschaftler ein erstes Signal der Atmosphärensonde mit der Bezeichnung TGO (Trace Gas Orbiter), wie die Europäische Raumfahrtagentur ESA über den Kurznachrichtendienst Twitter mitteilte.

"Wir sind auf dem Weg zum Mars", sagte der per Telefon nach Darmstadt geschaltete Chef der europäischen Raumfahrtagentur Esa, Jan Wörner. Von hier aus werden Satelliten im Raumfahrtkontrollzentrum Esoc gesteuert. Bei dem mehrere Milliarden Euro teuren Projekt ExoMars wollen die Esa und ihre Partnerbehörde Roskosmos nach Spuren von Leben auf dem Nachbarplaneten der Erde suchen.

Suche nach Methan – und organisches Leben

Eine russische Proton-Rakete war am Morgen vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan gestartet. Sie soll neben der Atmosphärensonde ein Testlandemodul auf den Weg zum Mars bringen.

Die europäisch-russische Raumfahrtmission ExoMars ist am Montag planmäßig vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan gestartet. Eine russische Proton-Rakete hob pünktlich ab.

Zur Bildergalerie

Beide sollen den Mars nach einer siebenmonatigen Reise über fast 496 Millionen Kilometer im Oktober erreichen. Die Landeeinheit "Schiaparelli" soll nach Plan am 19. Oktober auf dem Mars aufsetzen.

Bei der Mission der europäischen Weltraumagentur ESA und der russischen Raumfahrtagentur Roskosmos geht es vor allem um die Suche nach Methan auf dem Mars - das Gas könnte Hinweise auf organisches Leben liefern.

afp/dpa/zys

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wissen
Augenblicke: Bilder aus Hannover und der Welt

Klicken Sie sich durch spektakuläre Fotos – ausgewählt von der HAZ-Redaktion.

  • Verbraucher
    Rund ums Geld

    Jeden Montag präsentieren wir Verbraucher- und Finanztipps und die Testsieger der Stiftung Warentest. mehr

  • Bauen & Wohnen

    Jeden Samstag neu: Tipps und Trends zu Haus und Garten, Bauen, Renovieren, Architektur und Wohnen. mehr

  • Auto & Verkehr

    Lesen Sie jeden Samstag Fahrberichte und Tipps für Autofahrer. Täglich aktuell: die Verkehrslage in und um Hannover. mehr