Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Neu entdeckte Tarantula-Art nach Musiker benannt

Rosafarbene Spinne Neu entdeckte Tarantula-Art nach Musiker benannt

Eine in Panama neu entdeckte kleine, rosafarbene Spinnenart ist von Wissenschaftlern „Ami Bladesi“ getauft worden. Ihren Namen erhielt die Tarantula unter anderem von dem Musiker Rubén Blades - er ist unter Wissenschaftlern des Smithsonian Institutes sehr beliebt.

Voriger Artikel
Deutsche Kliniken im Luxus-Trend
Nächster Artikel
Totale Mondfinsternis in ganz Deutschland

Neu entdeckte Tarantula-Art „Ami Bladesi“.

Quelle: dpa

Panama. Eine neu entdeckte Tarantula-Art ist nach dem panamaischen Musiker Rubén Blades benannt worden und heißt „Ami Bladesi“. Das teilten am Montag Wissenschaftler des Smithsonian Institutes für tropische Studien (STRI) in Panama-Stadt mit. Der Fund glückte dem Forscher Ray Gabriel bei einem Besuch in Panama, wo er zum ersten Mal ein Exemplar der kleinen rosafarbenen Spinne im Grenzgebiet zu Costa Rica sah.

„Ami“ stammt aus der Sprache der Tupi-Indios und bedeutet: „Spinne, die ihr Netz nicht webt.“ Und „Bladesi“ ist von Blades abgeleitet, der unter den Wissenschaftlern des Institutes zahlreiche Verehrer hat. Blades ist bedeutendste Komponist und Sänger Panamas und mehrfacher „Grammy“-Preisträger. Er war von 2004 bis 2009 Tourismusminister seines Landes.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Luftblase
Die „Silberspinne“ trägt ihre Luftblase mit sich herum.

Die Unterwasser-Atemkünstler: In Form einer Taucherglocke transportieren Wasserspinnen einen kleinen Sauerstoffvorrat stets mit sich herum - sogar ihren Eikokon nehmen die Spinnen mit in ihre Lufblase.

mehr
Mehr aus Wissen
Die schöne Seite des Herbstwetters: Regenbogen über Hannover.
Augenblicke: Bilder aus Hannover und der Welt

Klicken Sie sich durch spektakuläre Fotos – ausgewählt von der HAZ-Redaktion.