Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wissen Neue Riesenschildkrötenart entdeckt
Nachrichten Wissen Neue Riesenschildkrötenart entdeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:26 22.10.2015
Die neue Riesenschildkrötenart heißt "Chelonoidis donfaustoi"; in Erinnerung an Fausto Llerena, den langjährigen Wärter der 2012 gestorbenen Riesenschildkröte "Lonesome George". Quelle: Parque Nacional Galapagos/dpa
Anzeige
Quito/New Haven

Auf den Galápagos-Inseln haben Biologen eine neue Art der Riesenschildkröten nachgewiesen. Genetische Studien zeigen, dass die Schildkröten auf der Insel Santa Cruz im Westen des Archipels zu zwei verschiedenen Arten gehören und nicht wie angenommen nur eine Art darstellen. Zu diesem Ergebnis kam ein internationales Team der Yale-Universität in New Haven. Die Biologen leiteten die Untersuchungen bereits 2002 ein, nachdem Forschern die unterschiedliche Panzerform der Riesenschildkröten aufgefallen war.

Bis jetzt war angenommen worden, dass alle Riesenschildkröten auf der Insel Santa Cruz zu den Tieren namens "Chelonoidis porteri" gehören. Die Forscher haben nun festgestellt, dass die Riesenschildkröten auf der Ostseite der Insel eine andere Art darstellen. Diese wurde "Chelonoidis donfaustoi" genannt. Damit ehrten die Wissenschaftler Fausto Llerena, den langjährigen Wärter der 2012 gestorbenen, weltbekannten Riesenschildkröte "Lonesome George". Den Forschern zufolge gibt es davon etwa 250 bis 300 Tiere auf Santa Cruz.

Von den jetzt 15 identifizierten Arten der Galápagos-Riesenschildkröten sind vier ausgestorben. Die zu Ecuador gehörenden Galápagos-Inseln liegen rund 1000 Kilometer westlich der Küste des Landes. Sie beherbergen weltweit die größte Zahl an endemischen Arten – also Arten, die nur dort vorkommen. Den britischen Naturforscher Charles Darwin brachten die Arten der Inseln auf seine Evolutionstheorie. 1979 wurde die Inselgruppe als Weltnaturerbe eingestuft.

dpa/afp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Wissen Virus auf dem Vormarsch - Grippe-Saison: Impfen – oder nicht?

Tausende Deutsche hat das Grippe-Virus im vergangenen Winter erwischt. Nun geht die Viren-Zeit wieder los – die erste Grippefälle werden gemeldet. Jetzt wäre eigentlich die richtige Zeit, um sich impfen zu lassen. Doch: Experten streiten über die Wirksamkeit des Impfstoffs.

22.10.2015

Die ersten neun Monate des Jahres waren nach Angaben von Wissenschaftlern der US-Regierung der heißeste Zeitraum auf der Erde seit dem Beginn der Aufzeichnungen. Allein im September lag die Durchschnittstemperatur knapp ein Grad über dem Durchschnitt des 20. Jahrhunderts.

22.10.2015

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wird die Uhr eine Stunde zurückgestellt. Mit diesen Tipps und Tricks kommen Sie gut in die Winterzeit.

21.10.2015
Anzeige