Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wissen "Polarstern" kommt aus der Antarktis zurück
Nachrichten Wissen "Polarstern" kommt aus der Antarktis zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:18 13.04.2017
Das Forschungsschiff "Polarstern" des Alfred-Wegener Instituts für Polar- und Meeresforschung. Quelle: dpa (Archiv)
Anzeige
Bremerhaven

Im Gepäck haben die Wissenschaftler Sedimentproben aus dem antarktischen Amundsenmeer. "Wir haben zum ersten Mal Sedimentgestein aus der Zeit vor der ersten großen Vereisung der Antarktis in diesem Teil gebohrt", sagte der AWI-Geophysiker Karsten Gohl. Vermutlich sind die ältesten Meeressedimente laut AWI bis zu 70 Millionen Jahre alt. Die Gesteinsproben sollen helfen, die Vereisungsgeschichte der Westantarktis zu entschlüsseln und so die Prognosen für den zukünftigen Meeresspiegelanstieg zu verbessern.

dpa

Mit Hilfe von Tiefseerobotern sind Forschern aus Kiel und den USA spektakuläre Videoaufnahmen von Riesen-Tiefseekraken gelungen. Sie belegen: Die seltenen, bis zu 75 Kilogramm schweren Tiefsee-Kraken haben Quallen zum Fressen gern.

11.04.2017

Rührei, Spiegelei, Omelett oder hartgekocht: Manche Kinder lieben Eier in jeglicher Form. Gerade zu Ostern. Doch wie viel dürfen die Kleinsten davon essen?

09.04.2017

Nicht einmal vor Weihnachten ist die Lust auf Naschereien so groß: Deutschlands Verbraucher kaufen vor Ostern mehr Süßigkeiten und als in jeder anderen Woche des Jahres. Der Osterhase aus Schokolade ist aber nur das zweitbeliebteste Produkt.

08.04.2017
Anzeige