Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wissen Projekt zum Herztod im Profisport
Nachrichten Wissen Projekt zum Herztod im Profisport
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:54 06.06.2011
Projekt soll Herztod bei Sportlern verhindern. Quelle: dpa
Anzeige

Das Bundesinstitut für Sportwissenschaft fördert über vier Jahre ein Projekt zum plötzlichen Herztod im Hochleistungssport. Das teilte das Institut am Montag mit. Der plötzliche Herztod tritt im Sport zwar selten auf, ist aber in jedem einzelnen Fall ein tragisches Ereignis. So war Rene Herms, deutscher 800-Meter-Läufer, am 10. Januar 2009 tot in seiner Wohnung aufgefunden worden. Als Ursache wurde eine Herzmuskelentzündung diagnostiziert.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mehr als 600 neue Tier- und Pflanzenarten haben Forscher in den vergangenen elf Jahren auf Madagaskar entdeckt. Darunter war ein 30 Gramm leichter Berthe-Mausmaki, der kleinste Primat der Welt, wie die Umweltstiftung WWF in Frankfurt am Main berichtete.

06.06.2011

Ein Studium an einer Elite-Universität klingt für viele Studenten verlockend. Aber es ist nicht immer die richtige Entscheidung. Im ersten Semester kommen die Anfänger an die Profs mit exzellentem Namen kaum heran.

06.06.2011

Es ist nie zu spät, das Rauchen aufzugeben: Patienten mit Lungenkrebs, die das Rauchen im einem frühen Stadium der Erkrankung aufgeben, haben deutlich bessere Überlebenschancen. Das erläutern die Lungenärzte der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) in Berlin.

05.06.2011
Anzeige