Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wissen Russland treibt Pläne für „Weltraum-Hotel“ voran
Nachrichten Wissen Russland treibt Pläne für „Weltraum-Hotel“ voran
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:32 15.08.2011
In dem „Weltraum-Hotel" gibt es vier Doppelzimmer – spätestens 2016 sollen die Gäste einziehen. Quelle: dpa
Anzeige
Moskau

Der Konzern RKK Energija präsentiere an diesem Dienstag zur Eröffnung der größten russischen Luft- und Raumfahrtmesse MAKS ein Modell der geplanten Unterkunft. Das teilte Energija-Präsident Vitali Lopota am Montag nach Angaben der Agentur Interfax mit. Die „Commercial Space Station" (CSS), so die offizielle Bezeichnung, soll mit einer Sojus-Rakete ins All geschossen werden.

Das russische Unternehmen Orbital Technologies rechnet damit, dass spätestens 2016 Gäste in die vier „Doppelzimmer" 350 Kilometer über der Erde einziehen. „Das Projekt soll auch Anleger anspornen, mehr in die russische Raumfahrt zu investieren", sagte der Vizechef der Raumfahrtbehörde Roskosmos, Vitali Dawydow.

Unterdessen „brachen" die Teilnehmer der Raumfahrt-Simulation Mars500 in Moskau den Rekord von Waleri Poljakow. Der Kosmonaut hielt sich 1994/95 insgesamt 437 Tage ununterbrochen auf der Raumstation „Mir" im All auf. Jetzt übertrafen die sechs Männer, die allerdings fest auf der Erde in einem abgeschotteten Container noch bis November einen Mars-Flug simulieren, diese Zeitspanne.

„Natürlich fehlt bei Mars500 die Schwerelosigkeit, und man muss bedenken, dass Poljakow die meiste Zeit allein war", sagte Andreas Schütz vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) der Nachrichtenagentur dpa. „Trotzdem sind die Leistungen absolut vergleichbar."

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Wissen Beweis der Evolution - Streit um Archaeopteryx

Er ist ein zu Stein gewordener Beweis der Evolution. Vor 150 Jahren in einem fränkischen Steinbruch entdeckt, stellt das Fossil des Archaeopteryx für viele Forscher das Bindeglied zwischen Dinosauriern und Vögeln dar. Aber die Zweifel mehren sich.

14.08.2011
Wissen Invasion mit Schleimspur - Schneckenflut in Deutschlands Gärten

Die Spanische Wegschnecke ist auf dem Vormarsch. Bewährte Schnecken-Räuber verschmähen sie. Und der regnerische Sommer schafft ideale Lebensumstände – für Schnecken aller Art. Da hilft fast nur noch die indische Laufente.

13.08.2011

Familie ohne Trauschein liegt im Trend: Die meisten Babys in Deutschland haben zwar Eltern, die (miteinander) verheiratet sind, es werden aber immer weniger. Im Osten sind sie in der Minderheit.

12.08.2011
Anzeige