Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wissen T.Rex Tristan bekommt Gesellschaft
Nachrichten Wissen T.Rex Tristan bekommt Gesellschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:59 08.02.2016
Der Fuß des Tyrannosaurus Rex namens "Tristan Otto". Quelle: Britta Pedersen
Anzeige
Berlin

Einer der größten bekannten Raubsaurier ist ab Dienstag im Berliner Naturkundemuseum zu sehen. Es handelt sich um das Skelett eines 15 Meter langen Spinosaurus aegyptiacus. Laut Museum ist es das weltweit erste Modell des etwa 100 Millionen Jahre alten Urzeitriesen. "Original an dem Skelett ist jedoch nur eine Rippe", sagt der Projektleiter im Naturkundemuseum, Uwe Moldrzyk.

Forscher aus Chicago haben das Modell anhand verschiedener Funde rekonstruiert. Seit Mitte Dezember ist bereits das weltweit besterhaltenste Original-Skelett eines Tyrannosaurus Rex, das 2012 im US-Bundesstaat Montana gefunden wurde, in Berlin zu sehen. Sein Name: Tristan Otto. Sein Alter: 66 Millionen Jahre. Eigentümer ist der aus Dänemark stammenden Mäzen Niels Nielsen.

"Es ist ein Zusammentreffen der Giganten", sagte Kuratorin Linda Gallé mit Blick auf die neue Schau. Vom 9. Februar bis 12. Juni gastiert die Ausstellung zum Spinosaurus in Berlin. Gestaltet wurde sie von der Universität Chicago und dem Magazin "National Geographic". T.Rex Tristan ist noch etwa drei Jahre zu sehen. Rund vier Monate können Besucher beide Dinos bestaunen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gleich drei Wissenschaftler der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) gehören zu den am häufigsten zitierten Forschern der Welt. Das hat der Medienkonzern Thomson Reuters in der Analyse „Highly Cited Researchers“ festgestellt – bei einer Auswertung der Publikationen aus den Jahren 2003 bis 2015.

Mathias Klein 06.02.2016
Wissen "Aphonopelma johnnycashi" - Vogelspinne nach Johnny Cash benannt

Komplett in Schwarz wie der "Man in Black": Forscher haben eine weltweit neu entdeckte Vogelspinne nach Johnny Cash benannt. Im Südwesten der USA gibt es zahlreiche weitere Vogelspinnenarten. Jetzt wurde erstmals erforscht, wie groß deren Vielfalt tatsächlich ist.

05.02.2016
Wissen Studie von britischen Forschern - 10 Tipps für eine glückliche Beziehung

Britische Forscher behaupten, dass sie es gelüftet haben – das Geheimnis einer dauerhaften Liebe. Und sie geben zehn Tipps, wie Frau und Mann glücklich in einer Beziehung bleiben. Übrigens kommt Sex dabei nicht vor.  

04.02.2016
Anzeige