Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Mit dem Bikini die Umwelt retten

Anzug saugt Öl auf Mit dem Bikini die Umwelt retten

Dieser Bikini macht nicht nur eine gute Figur – er ist auch eine Waffe im Kampf für die Umwelt. Der von Ingenieuren der Universität von Riverside entwickelte Sponge-Suit-Bikini filtert Schadstoffe aus dem Meerwasser.

Voriger Artikel
Australien erlaubt Cannabis-Anbau
Nächster Artikel
1,25 Millionen Menschen sterben auf der Straße

Der "Sponge Suit" filtert Öl und Chemikalien aus dem Wasser.

Quelle: Twitter/Screenshot

Riverside. Der Zweiteiler besteht aus einem schwamm-ähnlichen Material, das Ölrückstände oder Chemikalienreste aufsaugt. In Körbchen und Höschen sind Karbon-Stützen eingearbeitet, die aus superporösem Material bestehen und per 3-D-Drucker hergestellt werden. In diesen Stützteilen befinden sich auch die Filter.

Der Öko-Bikini ist etwa zwei Millimeter dick, wiegt ganze 54 Gramm und kann bis zu 20 Mal getragen werden, bevor die Schmutzfilter ausgetauscht werden müssen. Den Prototypen stellten Professor Mihri Okan und sein Team jetzt bei einer Umweltmesse vor, wo sie gleich den ersten Preis in der Kategorie "Tragbare Technologie" mit nach Hause nehmen konnten. Wann der Bikini in Serie geht, steht noch nicht fest.

Von Dierk Sindermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wissen
Augenblicke: Bilder aus Hannover und der Welt

Klicken Sie sich durch spektakuläre Fotos – ausgewählt von der HAZ-Redaktion.

  • Verbraucher
    Rund ums Geld

    Jeden Montag präsentieren wir Verbraucher- und Finanztipps und die Testsieger der Stiftung Warentest. mehr

  • Bauen & Wohnen

    Jeden Samstag neu: Tipps und Trends zu Haus und Garten, Bauen, Renovieren, Architektur und Wohnen. mehr

  • Auto & Verkehr

    Lesen Sie jeden Samstag Fahrberichte und Tipps für Autofahrer. Täglich aktuell: die Verkehrslage in und um Hannover. mehr