Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Die tüchtige Generation 60 plus

Ältere sind motivierte als Junge Die tüchtige Generation 60 plus

Was ist mit der Generation Y los? Jene jungen Leute zwischen 18 und 35, die sich Erfüllung und Anerkennung wünschen – nicht nur privat, sondern auch im Job. Offensichtlich lassen sie es im Beruf gemächlich angehen. Am motiviertesten ist laut einer aktuellen Studie die Generation Ü60.

Voriger Artikel
Ist Alzheimer zwischen Menschen übertragbar?
Nächster Artikel
Forscher entdecken neue Menschenart

Sollte man den Sinn von Vorruhestandsregelungen überdenken? Ältere sind motivierter im Job als Jüngere.

Quelle: Jens Büttner/dpa

Berlin. Ältere Arbeitnehmer haben keinen guten Ruf. Wer im Alter seinen Job verliert, der hat es schwer, einen neuen zu finden, trotz Qualifikation und Weiterbildungen. Laut Karriereberatern beginnt die Phase "schwer vermittelbar" sogar schon im Alter von 45 Jahren. Wie es scheint, lassen sich Unternehmen mit dieser Taktik aber die motiviertesten Arbeitgeber durch die Lappen gehen. Selbst Vorruhestandregelungen sollten vielleicht infrage gestellt werden, denn: Deutschlands engagierteste Arbeitnehmer sind nach einer aktuellen Umfrage über 60 Jahre alt.

Die Generation 60 plus hat etwas anderes zu tun als der Rente entgegen zu bummeln. 40 Prozent der Arbeitnehmer ab 61 sind nach eigener Aussage "hoch motiviert" bei der Arbeit, wie die Jobstudie 2015 der Beratungsgesellschaft EY (ehemals Ernst & Young) ergab. Die Befragung ist repräsentativ: EY hat mehr als 2.200 Arbeitnehmer in Deutschland befragt.

Die Generation Y ist mit der Sinnsuche beschäftigt

Ganz anders sieht es bei den Jungen aus, jener vielbeschriebenen Generation Y, also jungen Menschen zwischen 18 und 35 Jahren. Anstelle von Status und Prestige sind sie mit der Sinnsuche beschäftigt, im Job wie im Privaten. Anstelle von Selbstaufopferung haben sie eine eingebaute Burnout-Sperre und geben nur dann richtig Gas, wenn sie von einer Sache voll und ganz überzeugt sind. Und das ist offenbar nicht so oft: Unter den Befragten im Alter von bis 20 Jahren behauptet nur jeder Vierte, sich für seinen Job sehr zu begeistern.

Woran liegt das? Sind die gut ausgebildeten Ypsiloner, denen man einmal versprochen hat, sie könnten alles werden, wenn sie es nur wirklich wollten, einfach zu anspruchsvoll, zu schnell frustriert und gelangweilt? Verkörpern nur die älteren Kollegen die Genügsamkeit und Pflichtschuldigkeit, die in der Lohnarbeit erwartet werden?

Hier Tarifvertrag, dort Elternzeitvertretung

Vielleicht kann ein weiteres Ergebnis der Befragung Aufschluss geben: Überdurchschnittlich hoch war bei den Älteren nicht nur die Motivation, sondern auch die Zufriedenheit mit der Arbeit. Mehr als zwei Drittel nannten sich sogar "uneingeschränkt zufrieden" – so viele wie in keiner anderen Altersgruppe. Die Jüngeren hingegen beklagen den schnellen Wandel ihrer Branchen, die ewige Unsicherheit. Tatsache ist, dass mit den 30- und den 60-Jährigen zwei Arbeitswelten aufeinander prallen: hier Jahresverträge und Elternzeitvertretungen, dort Tarifverträge. Wer vor 30 Jahren Karriere machen wollte, tat dies entlang einer allseits bekannten Karriereleiter. Heute ist nicht selten schon eine Vollbeschäftigung der Jackpot der Berufslaufbahn.

Das heißt aber nicht, dass die Jungen nichts von den Alten lernen können. In Sachen Routinen, Gelassenheit und Genügsamkeit. Nur eben nicht, dass mit ein bisschen mehr Motivation alles besser wäre.

aks/epd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wissen
Augenblicke: Bilder aus Hannover und der Welt

Klicken Sie sich durch spektakuläre Fotos – ausgewählt von der HAZ-Redaktion.

  • Verbraucher
    Rund ums Geld

    Jeden Montag präsentieren wir Verbraucher- und Finanztipps und die Testsieger der Stiftung Warentest. mehr

  • Bauen & Wohnen

    Jeden Samstag neu: Tipps und Trends zu Haus und Garten, Bauen, Renovieren, Architektur und Wohnen. mehr

  • Auto & Verkehr

    Lesen Sie jeden Samstag Fahrberichte und Tipps für Autofahrer. Täglich aktuell: die Verkehrslage in und um Hannover. mehr